111 xo Das Saarland - einmal mit anderen Augen gesehen Im Laufe des Jahres 1961 verbrachte ein rüstiger alter Herr drei Wochen im Saarland. Er war ein berühm= ter Zeichner aus Norddeutschland von der „Waterkant". Ihm war bekannt, daß sich an dem Ufer der Saar liebliche Landschaft und Industrie gegenüberstehen und ergänzen, und schon lange war es sein Wunsch, hier einmal auf Motivsuche zu gehen. Nun, in seinem 77. Lebensjahre wurde ihm dieser Wunsch erfüllt — er zeichnete an der Saar. Die hier abgebildeten Bleistift= und z. T. pinsellavierten Federzeich= nungen sind ein Ausschnitt aus dem Schaffen der rastlosen Tage, die der Künstler an der Saar verbrachte. Er hatte Pech mit dem Wetter, aber dennoch war er immer unterwegs, gestaltete von morgens bis spät am Abend. Bei Regen flüchtete er in eine Werkhalle oder in das Saarlandmuseum, um weiter zu studieren und zu bewundern: „Ihr Land ist so reich!" Hochofenwerk der Völklinger Hütte