71 vor. Auch vertiefte er sich eingehend in die geo ­ logischen Streitschriften der Zeit, zu der Frage „Neptunismus" oder „Vulkanismus" lieferte er manchen wertvollen Beitrag. Mineralogie und Geologie blieben ihm zeitlebens wichtige For ­ schungsgebiete. Er sammelte Gesteine aller Art, die er von seinem Sohn Augi st, nach dessen Tod von seinem Sekretär Kräuter sorgfältig ordnen ließ. Selbst bei seinen wiederholten Badekuren in Böhmen unterließ er es nie, sich für das Ge ­ lände um Karlsbad zu interessieren. Auch in sei ­ nen Werken — wir meinen nicht seine naturwis ­ senschaftlichen Untersuchungen — hat Goethe seine bergmännischen Erfahrungen verwertet. Kein Fachausdruck ist ihm fremd, überall verrät sich seine >ebendige Anschauung. Nicht nur in seinen Gedichten, sondern auch im „Faust" und vor allem im „Wilhelm Meister" sind ganze Ka ­ pitel dem Bergbau gewidmet und zeugen von des Dichters genauem Umgang mit dieser Welt. Zu ­ erst war es jugendliche Wißbegier, dann soziales Empfinden, schließlich die genaue Beobachtung des Naturforschers, die ihn zur Welt des Berg ­ manns führte, rrj sah er später mehr und mehr im Reich des Be^ baus ein dichterisches Symbol. Noch kurz voi seinem Tode, Ende August 1831, war er in Begleitung seiner Enkelkinder nach Ilmenau gefahren, um hier an der Stätte seiner e’.istigen Wirksamkeit „die Geister der Vergan ­ genheit durch die Gegenwart der Herankommen ­ den auf eine gesetzte und gefaßte Weise zu be ­ grüßen." Während er auf seinem Zimmer Gäste empfing, lagen auf seinem Tische ausgebreitet die verschiedensten Gesteine, erzählte ein Be ­ sucher. Trotz aller Beschwerde des Alters ließ er sich noch einmal durch die ganze Gegend fah ­ ren, wo er vor vierundfünfzig Jahren manches „Erfreuliche und Leidige, soviel Glückliches als Widerwärtiges“ erlebt hatte. Am Abend des 28. August aber, an seinem letzten Geburtstagsfeste, brachten die Bergleute von Ilmenau dem Dich ­ ter ein Ständchen. Josefine Rumpf Unfall-, Haftpflicht-, Vermögensschaden-, Kraftfahrzeug-, Einbruchdiebstahl-, Kombinierte Hausrat-, Kautions- und Garantie-, Kinderlähmungs-, (Polio) VERSICHERUNGEN 4fr Feuer-, Sturmschaden-, Betriebsunterbrechungs-, Kombinierte Hausrat-, Einbruchdiebstahl-, Glasbruch-, Maschinenbruch-, Montage-Gar an tieschaden- VERSICHERUNGEN sie* Lebensversicherung auf den Todes- und Erlebensfall, auf verbundene Leben, mit und ohne Untersuchungen. Gefolgschafts- Valoren-, Land-Transport-, Fluß-Transport-, See-Transport-, Kombinierte VERSICHERUNGEN VERSICHERUNGEN Zweigniederlassung für das Saarland: Saarbrücken, Bahnhofstraße 74, Tel. 2 51 39