VIII. Kosten eines neuen Schachtes von etwa 600 m Tiefe und 6,5 m Innendurchmesser mit 3 Füllörtern. Schachtausbau in Backsteinmauerung von 0,5 m Stärke, 2 Korbtrumme, 1 Fahrtrum, 3 Rohrleitungen: (0 50, 0 150 und 0 400 mm) a) Vorbereitungsarbeiten zum Abteufen und Montage der Abteufeinrichtung m-Preis Ges. Preis Summe ffrs./m ffrs. 20 000 000 ffrs. 20 000 000 b) Abteufkosten 1. Lohnkosten 330 000 200 000 000 2. Kosten für Ausbaumaterial 167 000 100 000 000 300 000 000 c) Kosten der Schachteinbauten 1. Lohnkosten 20 000 12 000 000 2. Einbaumaterial 100 000 60 000 000 72 000 000 d) Kosten der Fördereinrichtung 1. Förderturm mit Seilscheiben und Montage — 29 000 000 2. Schachthalle — 8 000 000 3. Fördermaschinengebäude — 14 000 000 4. Fördermaschine — 62 000 000 5. Förderkorb und Förderseile — 14 000 000 127 000 000 e) Kosten der Füllorteinrichtungen 1. Schachtstühle für 3 Füllörter — 13 000 000 2. Schwenkbühnen, Aufschieber, Schachtsperren — 28 000 000 41 000 000 f) Kosten für Ventilator (bei auszieh. Schacht) 1. Saughals und Ventilatorgebäude . — 10 000 000 2. Ventilator — 25 000 000 35 000 000 g) Unvorhergesehenes — 5 000 000 5 000 000 Gesamtkosten 1 000 000 600 000 000 600 000 000 Die Kosten für einen Wetterschacht mit 2 Korb- Förderung mit einer Teufe von 600 m betragen also rund 600 Millionen ffrs., das heißt also etwa 1 Million ffrs. pro m Teufe. Zum Vergleich: Bei Gefrierschächten ist mit etwa dem 2- bis 3-fachen Preis zu rechnen. So kostete z. B. der Westschacht der Grube Velsen, der in den Jahren 1950-1953 zu 80% im Gefrier ­ verfahren abgeteuft wurde einschließlich der zu einem ausziehenden Wetterschacht gehörenden Übertageanlagen rd. 1,3 Milliarden ffrs., das sind bei 460 m Gesamtteufe etwa 2,8 Millionen ffrs. pro m Teufe! LA G E R A — Gesellschaft für Lagerung und Spedition m. b. H. — Saarbrücken - Tel.6291 I * Flußkies und -sand in allen Körnungen *