13 zu lösen, und leidenschaftlidi gern geht er ins Kino. Wenn er einen Spargrosdien übrig hat, kauft er eine Grammophonplatte mit irgendeiner Melodie aus einem Film, der ihm gefallen hat. Zwei Jahre dauert es nodi bis zur Pensionie ­ rung des Bergmanns Johann SCHMITT. Dann darf audi er seine Hände in den Schoß legen und das gemütliche Heim genießen, in dem mau überall die fürsorgliche Hand seiner Frau spürt. Wenn die Sonne aber allzu freundlich zum Fen ­ ster hereinlacht, bleibt er nicht länger in der Stube sitzen. Dann wird er mit den Pensionären in den nahen Wald hinausgehen, dann werden sie politisieren, und wenn sie davon genug ha ­ ben, alte Geschichten auskramen und sidi die Streiche erzählen, die sie als junge Leute auf der Grube gemacht haben. — Und auf diese Zeit freut sich unser Jubilar heu e schon. Bergmonn Johann Schmitt, Grube Velsen, in der Wohn ­ küche mit seiner Frau H. WILL MASCHINENFABRIK G. M. B. H. BAU- UND BERGWERKSMASCHINEN, -GERATE SAARBRÜCKEN 3-TELEFON 42807-09