197 aber er konnte gar nicht mehr in seine Hosen ­ tasche hineingreifen. Es war furchtbar! Da auf einmal, wie aus der Erde gewachsen, stand die Frau vor ihm, der er das Silberdöschen aus dem Korb gestohlen hatte. Ein häßliches, verzerrtes Gesicht grinste ihn an: „Na, Lang ­ finger, wo hast du mein Silberdöschen?“ Zu Tode erschreckt, wollte Julius fortlaufen, aber schon hatte ihn die Alte an einem der meter ­ langen Finger gepackt: „Halt, Langfinger! Hier ­ geblieben und zugehört! — Ich will dir ja helfen, — aber — erst mein Silberdöschen!“ — Wieder bemühte sich Langfinger, in seine Hosen ­ tasche zu greifen, doch umsonst. Da half ihm die Alte. Als sie das Silberdöschen in der Hand hielt, streichelte sie es erst ein paarmal, dann erst schraubte sie es auf. Siehe da! Es war wieder gefüllt bis oben hin, aber merkwürdig, es war keine dunkelgraue Salbe, sondern eine blütenweiße Salbe, die noch herrlicher duftete, als damals die graue. Nun bestrich die Alte da ­ mit die langen Finger von Julius und kicherte: „Langfinger, Langfinger, werdet klein! Julius will kein Dieb mehr sein!“ Entsetzt und sehr erstaunt hatte Julius zu ­ geschaut. Tatsächlich, seine Finger schrumpften immer mehr zusammen, und bald waren sie wieder klein wie ehedem. Zu gleicher Zeit aber schrumpfte auch die Alte zusammen und vor sich sah Julius bald nur noch das Gesicht mit dem seltsamen Lachen, mit jenem seltsamen Lachen von damals im Geschäft. Julius entsann sich jetzt wieder ganz genau. Denn auf einmal war auch das Gesicht spurlos verschwunden. Verstört blickte Julius um sich! Die Alte war fort! Nur das war wahr, er hatte seine kurzen Finger wieder. Langsam schlich er nach Hause. — Julius Langfinger war geheilt: Niemals mehr machte er lange Finger nach Dingen, die ihm nicht gehörten. Bald auch wußten es seine Spielkameraden, daß er kein Dieb mehr war und sein wollte. Sie vergaßen den Spitznamen „Lang ­ finger“ und riefen ihn wieder wie früher: Julius! SCHWINN a.-g. HOMBURC-SAAR Telefon'Nummer 2016 und 2051 GESENKSCHMIEDESTÜCKE allerArt für den BERGBAU insbesondere: Sicherheitshaken Förderwagenkupplungen Seilschlösser für Zug- und Bremsberge Zugstangen Kettenkappen für Ausbau Rohre für Wasser u. Pressluft mit Schnellverbinder Schienen- Unterlagsplatten und andere, usw. usw.