JANUAR FEBRUA R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Donnerstag Freitag W Samstag Äeujahr 1834 Beseitigung d. innerdeutschen Zollgrenzen 1777 Christian Rauch, Bildhauer, geb. 1912 Felix Dahn. Schristffeller, gest. Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstags 1785Jakob Grimm, Sprachforscher, geb. 1919 Gründung der Deutschen Arbeiterpartei 1831 Generalpostmeifler Stephan geb. 1794 Zustus Möser, Geschichtsschreiber, gest. 1927 H. St. Chamberlain, Gchriststeller. gest. 1920 Inkrasttreten des Versailler Diktates Sonntag Montag Dienstag M ttwoch Donnerstag Freitag -W Samstag Eintopfsonntag 1923 Ruhreinbruch der Franzosen u. Belgier >893 steim. Göring u. '2>lsr. stosenberg geb. 1935 Saarabstimmung 1930 Mordanschiag aut Horst Wessel 1933 Wahlsieg der NSDAP. in Lippe >901 Arnold Böcklin, Maler, gest. 1318 Erwin v. Gteinbach, Baumeister, gest. Sonntag Moniaq Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag 3 1871 Relchsgründungstag 1576 Hans Sachs, Dichter, gest. 1934 Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit 1872 Franz Grillparzer, Dichter, gest. 1729 Gottb. Ephr.Lefsing, Dichter, geb. 193c« Nationalsozialist. Regierung i. Thüringen 1712 Fried. d. Gr. geb. 1932H.Norkus ermord. Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag 1077 Kaiser Heinrich IV in Canossa 1756 Wolfg. Amad. Mozart, Komponist, geb. 1923 Erster Parteitag d. NSDAP. i. München 1860 Ernst Moritz Arndt, Dichter, gest. 1933 Adolf Hitler wird Reichskanzler 2. 3an. 1941: Grubenunglück auf Grube Frankenholz. 1». Jan. 1925: Das Saargebiet wird ganz in das franz. Zollgebiet eingegliedert. — 15. Jan. 1935: Verkündung des Ergebnisses der VolksabiOmmung an der Saar: 99,75 proz. der Stimmen sind für Deutschland. — 18. Jan. 1920: Uebergang der Saargrubcn in de" Besitz Frankreichs. — 28. Jan. 1997: Schlagwetter- und Kohlenstaubexplosion auf Grube Reden. 150 Tote. 1 Sonntag T 1933 Erster Dieriahrrsplan 2 Montag 1829 Alfi ed Brehm, Naturforscher, geb. 3 Dienstag 1721 General v. Seydlih geb. 4 Mittwoch 1936 Ermordung Wilhelm Gustloffs 6 Donnerstag 1685 Ioh. Fr.Böttger, Erf. d. Porzellans, geb. 6 Freitag 1813 Aufruf isorcks an die ostpreuß. Stünde 7 Samstag 1915 Winterschlachl ln Masuren 8 Sonntag (£ Eintopfsonntag 1871 Moritz v. Schwind, Maler, gest. 9 Montag 1905 Adolf v. Menzel. Maler. gest. 10 Dienstag 1920 Abstimmung in Nordschleswig 11 Mittwoch 1927 Saalschlacht i. d.pharuesülen zu Berlin 12 Donnerstag 1804 Immanuel Kam, Philosoph, gest. 13 Freitag 1883 Richard Wagner, Komponist, gest. 14 Samstag 1468 Gutenberg, Erf. d. Buchdruckerkunst, gest. 15 Sonntag D 1763 Friede von Hubertusburg 16 Montag 1620 Friede. Wilhelm d. Große Kurfürst geb. 17 Dienstag 1827 Job. Heinr. Pestalozzi, Pädagoge, gest. 18 Mittwoch 1546 Martin Luther gest. sFastnachi 19 Donnerstag 1473 Nikolaus Kopernikus, Astronom, geb. 20 Freitag 1810 Andreas Hofer v. d. Franzosen erschossen 21 Samstag 1916 Beginn der Schlacht bei Verdun 22 Sonntag 1788 Arthur Schopenhauer, Philosoph, geb. 23 Montag 3 1930 Horst Wessel seinen Verletzungen erlegen 24 Dienstag 1920 Verkünd d.parteiprogr. d. Adolf Hitler 25 Mittwoch 1916 Erstürmung von Fort Douaumont 26 Donnerstag 1924 Beginn des Hitler-Prozesses 27 Freitag 1925 Wiederbegründunq der NSDAP. 28 Samstag 1833 Generalstabschef Graf v. Schliessen geb. 1. Febr. 1921: Errichtung eines Knappschastsversicherungsamtes für das Saargebiet. 5. Febr. 1923: 72000 Gaarbergleute treten in den Abwehrstreil, der 100 Tage dauert. 9. Febr. >936: Die Ledrknappen u. Bergjungleutc der Saargruben nebmen zum l. Mal am Reichsberufsweitkampf teil. 10. Febr. 1933: Gasometer-Explosion in Neunkirchen fordert 68 Todesopfer. - 15. Febr. 1935: Ueberleitung de> Saarknapp- schaff in die Reichsknappschast. — 15. Febr. 1888: Schlagwetter- explosion auf Grube Kreuzqräben(Brefeld) 41Tote. —28. Febr. 1924: Regierungskonrmifsion verbietet für das Saargebiet die NSDAP. 4 J