Aus dem Inhalt Seite Worte des Führers .............................. 3 Kalendarium für 1940 ........................... 4 Bekenntnis zum Führer....................... . 16 Alaungewinnung in alter Zeit................... 17 Disziplin und Sozialsinn im Bergbau............ 18 Sonderbare bergmännische Familiennamen . 19 Vom Werden des Westwalls....................... 25 Deutschlands Recht auf Kolonien ...... 29 Die Aufgaben und die Rechtsstellung der Reichs- treuhänder der Arbeit........................ 39 Ein Führerwort................................. 41 Versteinerte Wellenfurchen int Muschelkalk bei Gersheim a. d. Blies ........................ 42 Ein geologisches Naturdenkmal in der Grube Wellesweiler (Saar) vor 120 Jahren .... 47 .. - Vor Ort...................................... 66 Vom Quecksilberbergbau in der Nordpfalz ... 57 Gutes Licht — gute Arbeit...................... 60 Der Saar-Bergmann.............................. 62 Kleine Ursache — große Wirkung................. 63 Lied der Arbeit................................ 67 Vom Knappschafts-Krankenhaus Sulzbach . . 68 Saargrube am Morgen............................ 72 Entwicklung der Bergmannsverhältnisse der Grube Sulzbach .............................. 73 Friedrich Wilhelm Graf von Reden............... 78 Streit um das Bergregal........................ 80 Der letzte Kohlenbrenner unserer Heimat .... 82 Geschichte der Grube Illingen und Merchweiler 83 Dudweiler und der Bergbau...................... 86 Der Lebenswandel des Bergmanns................. 87 Was haben Bergleute vor 2600 Jahren gegessen? 88 Der Bergmann, Träger des erzgebirgischen Weih- nachtsglückes................................ 89 Bergwerk im Meteorkrater....................... 91 Gewalten der Erde ............................. 92 Jan fährt an................................... 96 Zuletzt siegte doch die Kohle .'............... 99 ' Saarland — Saarvolk......................... 103 Land Saarbrücken...............................104 Volkstümliche Landschaftsbezeichnungen im Saarland ....................................105 Blick von der Göttelborner Höhe..........'. . 107 Mei Heimat!....................................107 Bäume der Saarlandschaft als Naturdenkmale . IW Frühweg ins Werk...............................112 Die alte Bergmannssippe Bolz in Wiebelskirchen 113 Das Pfingstbrauchtum unserer Heimat .... 118 Der Häuer......................................122 Der Schutz der deutschen Heimatflur............123 Legende vom Wettermacher..................... 128 Vogelleben unserer Heimat......................129 - • Nachtschicht ..................................136 " Die schwarzen Diamanten..........................138 Das Käppi des Schulmeisters....................141 Die NSV. im Dienste der Volksgesundheit . . 142 Die Wallebaamer............................143 Seite Unvergänglich blieb die Tat..................146 Alle Hindernisse fallen......................147 Der Knabe mit dem Eisernen Kreuz.............151 Das Kreuz des Marschalls.....................152 Eine deutsche Batterie ...........................153 Heimkehr der Gefangenen......................157 Das Ende.....................................158 Exzellenz waren unpäßlich....................161 Weihnacht überm Zechenplatz . . . . * . . . 162 Glückauf, Glückauf!..........................163 Bergmännische Spruchweisheiten...............165 Zwei saarländische Bergmannssagen............166 Grubenlampe Nr. 9874 ............................ 167 Gebirgsschlag — drei Mann fehlen.............169 Der lästernde Knappe.........................171 Der Haderlump................................172 Die Legende vom Barbarazweig................... 173 Die warme Stube..............................175 Rückkehr aus dem Schacht.....................177 Jochen braucht Kohlen........................179 Wie die Holzappeler Blei- und Silbergänge ge- funden wurden . . .............................181 Der starke Mattes............................182 Der Held vom Totenwurm . .........................184 Nordische Ballade ................................186 Unbekannte Stunde ................................187 Abgebremst .......................................190 Die zweite Gesellenprüfung...................191 Den Seinen gibts der Herr....................193 Die Bändiger des wilden Zuges................195 500 Jahre Buchdruckerkunft...................190 Bergmannsfrauen, das geht euch an! .... 198 Die Gefahr der Erkältungen...................199 Merkblatt für Schwangere und Wöchnerinnen . 201 Merkblatt zur Verhütung der Rachitis .... 204 Merkblatt zur Verhütung der Tuberkulose im Kindesalter ...................................205 Winter-Merkblatt zum Schutze des Säuglings . 206 Der Säugling und seine Haut..................207 Koch- und Backrezepte........................209 Lohnt sich die Haltung von Kaninchen? ... 218 Der Reichskommissar für das Saarland Saar- brücken .......................................219 Reichstreuhänder.............................221 Arbeitsämter .....................................221 Landesarbeitsgerichte und Arbeitsgerichte . 222 Wehrersatzdienststellen......................222 Knappschafts-Berufsgenossenschaft, Sektion I . 222 Oberbergamt Bonn.............................223 Bergschule und Bergvorschulen................223 Saargruben-Aktiengesellschaft................224 Mitglieder der Bertrauensräte der Saargruben 242 Saarknappschaft ..................................250 Zahltage für Gefolgschaftsmitglieder der Saar- gruben ........................................254 Dienststelle der Deutschen Arbeitsfront .... 266 Wichtiges über Post und Bahn.................256 * Saarbrücker Bergmannskalender 1939. Preis im Buchhandel 0,75 RM. —Herausgeber: Saargruben- Aktiengesellschaft. Verlag und Druck: Saarbrücker Druckerei und Verlag AG., Kaiserslautern, Schillerplatz 2. — M. d. R. d. A. u. AB. G. Nr. L 468/36. — Verantwortlich für Text und Bilder: Schriftleiter August Schmidt, Heiligenwald/Saar. Verantwortlich für die Anzeigen: Albert Nikolaus, Kaiserslautern. — Auflage 34000. — Anzeigenpreisliste Nr. 2. 1/1 Seite kostet RM. 400.—; R.EICH5VERBAND OES ADftESS-U. AM ZEIGEN die Umschlagseite RM. 500.—; die Kartonseite RM. 650.—. G. 11. 10. 1939.