AU&ftjeMrtUeMjimfi^sidiefkayeii.. I>I!>»»Il»I>!IIli>»I!I»»II»»»»»I>I!>»»I!>»I»»»i»>>!I!i»I»»»I»»»»»I>l>!»II>!>»II!»»I!>»»»»!i>!>»III»»III»»»I!»»»l>!I!>!II»»II»»II!»»II»»I!»»IIl!»I>I»»»II»>I»!!»»I»»»II!>»!!>W (?s ist mein Glück, zu wissen, daß meine CQelt die J^illionengemeinschaft deutscher Hrbeitr '^-'der Stirne und der Band und deutscher Bauern ist, die, wenn sie auch zumeist schlichter Berkunft und vielfach größter Armut sind, doch die treusten Söhne unseres "Volkes fein wollen, denn sie kämpfen nicht nur mit den Lippen, sondern mit tausendfältigem Leid und zahllosen Opfern für ein neues und besseres deutsches Reich. Adolf Fjitler 22