1 Dienstag Aegidius G 2 Mittwoch Stephan 3 Donnerstag Mansuetus 4 Freitag Rosalia, Jrmg. 5 Samstag Laurentius (> Sonntag Schutzengelfest 7 Montag Regina 8 Dienstag Mariä Geburt € 9 Mittwoch Gorgonius 10 Donnerstag Nikol, v. Tol. 11 Freitag Protus 12 Samstag Mar.-Namsf. 13 Sonntag 15. n. Pf., Moritz 14 Montag Kreuz-Erhöhung 15 Dienstag Nikodemus G 16 Mittwoch Kornelius 17 Donnerstag Lambertus, Hild. 18 Freitag -j-f Thomas v. V. 19 Samstag Januarius 20 Sonntag 16. n. Pf.» Michael 21 Montag Matth., Ev. 22 Dienstag Moritz 23 Mittwoch Thekla 3 24 Donnerstag Joh. Empf. 25 Freitag Kleophas 26 Samstag Cyprian, Just. 27 Sonntag 17. n. Pf.» Kosmas 28 Montag Wenzesl., Lioba 29 Dienstag Michaelis 30 Mittwoch Hieronymus G September 1. Sept. 24: Der als Bergbeamter getarnte Major Richert wird in einem Prozeß in München als Leiter der französischen Propaganda an der Saar und als Leiter des franz. Spionage- und Spitzetdienstes entlarvt. 7. Sept. 35: Dr. Leh, Retchsleiter der DAF., besucht das Saarland und führt auf Grube Franlenholz ein. : 41. Sept. 19: Der französische Abgeordnete Loucheur spricht in der Pariser Kammer die Hoffnung aus, daß die Saarbevölkerung sich nach 15^ Jahren freiwillig für l. Frankreich entscheiden werde. 15. Sept. 32: Trotz schärfster Verwahrung der Bergleute i wird im Saarbergbau ein Lohnabbau vorgenommen. , 20. Sept. 25: Die Elsatz-Lothringer Heimatschrift „Die ; Zukunft" weist nach, baß die französische Saargruben- ! Verwaltung große Mittel für die französische Propa- ganda an der Saar zur Verfügung stellt. 20. Sept. 20: Der Französling Dr. Hector-Saarlouis wird saarländisches Mitglied der Regierungs-Kommission. ! 25. Sept. 20: Die französische Regierung gibt bekannt, daß l ihr vom Völkerbund die Vertretung der saarländischen i Interessen im Ausland übertragen wurde. 27. Sept. 10: Eröffnung einer Ausstellung industrieller | und gewerblicher Erzeugnisse aus dem Saargebiet und > aus Frankreich in Saarbrücken. Die saarländischen Aussteller sind nicht nur rechtzeitig fertig, sondern schneiden auch weit besser ab als die französischen. 30. Sept. 34: Einweihung des Denkmals der Opfer der ; Arbeit in Saarbrücken. Hundertjähriger Kalender: Mutmaßliche Witterung. Vom 1. bis 6. schön und warm; , 8. Reifen; 9. trüb und kält; 13. bis 16. schön, dann trüb und Regen bis zum Ende. Wetterregeln. Hat Matthäus, der Evangelist, schön Wetter im Haus — | so hält es noch vier Wochen aus. Mariä Geburt — jagt - alle Schwalben fürt. 18