Decken Steinkohlenbergwerk Heinitz 1 Montag Pfingstmontag 2 Dienstag Erasmus 3 Mittwoch Klotilde 4 Donnerstag Quirinus 5 Freitag Bonifatius G 6 Samstag Norbert 7 Sonntag Dreifaltigleitsfeft 8 Montag Medardus 9 Dienstag Primus 10 Mittwoch Margarete 11 Donnerstag Fronleichnam 12 Freitag -si Basilius C 13 Samstag Anton, v. Padua 14 Sonntag 2. n. Pfingsten 15 Montag -st Vitus 10 Dienstag Benno 17 Mittwoch Adolf 18 Donnerstag Mark. u. Marcell. 19 Freitag Herz-Jefu-Fest A 20 Samstag Silverius 21 Sonntag 3. n. Pfingsten 22 Montag Paulinus 23 Dienstag Edeltrud 24 Mittwoch Johannes d. T. 25 Donnerstag Prosper 26 Freitag Johann u. Paul 3 27 Samstag Ladislaus 28 Sonntag 4. n. Pf.. Willib. 29 Montag Peter u. Paul 30 Dienstag Pauli Eedächtn. Juni 1. Juni 34: Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich über die wesentlichsten Punkte der Saar- fragen. Als Tag der Abstimmung einigt man sich aus den 13. Januar 1935. 3. Juni 28: Die französische Ber^perwaltung wird ge- richtlich verurteilt, den entlassenen 4 000 Bergleuten eine Vergütung für 14 Arbeitstage zu zahlen. 15. Juni 21: Einführung der „Eigenschaft als Saar- einwohner." 18. bis 21. Juni 25: Jahrtausendseier im Saargebiet. Ueberwältigende Kundgebungen für die Wiederver- einigung mit Deutschland im ganzen Saargebiet. 20. Juni 19: Die 4 Mitglieder der Nationalversammlung aus dem Saargebtet stimmen im Gegensatz zu ihren Fraktionen gegen die Annahme des Versailler Diktats. 20. Juni 29: Aus Anlatz des 10. Jahrestages der Unter- zeichnung des Versailler Diktats finden im ganzen Saargebtet Kundgebungen für die Wiedervereinigung mit Deutschland statt. 23. Juni 33: Das Luftschiff „Graf Zeppelin" besucht Saarbrücken. 28. Juni 30: Scheitern der Pariser Rückgliederungsver- handlungen. 30. Juni 24: Die Reg.-Kommission verbietet das Flaggen in Schwarz-Weitz-Rot und mit der Hakenkreuzfahne. 30. Juni 26: Das französische Ms/itär verläßt das Saar- gebiet. Hundertjähriger Kalender: Mutmaßliche Witterung. 1. bis 3. warm und schön; 4. und 5. trüb und Nebel; 7. Regen; 8. bis 26. warm und 27. bis 29. Regen: den 30. gibt es eine sehr kalte Nacht. u. 5. trüb u. Nebel; 7. Regen; 8. bis 26. warm u. trocken: Wetterregeln. Brachmond naß — leert Scheuer und Faß. Wenn's an Medardi regnet, gibt's einen nassen Sommer. 1)