Maybach Steinkohlenbergwerk Sulzbach 1 Sonntag 1. Fastensonntag 2 Montag Simplicius 3 Dienstag Kunigunde 4 Mittwoch Kasimir 5 Donnerstag Friedrich 6 Freitag f Perpetua 7 Samstag Thomas v. Aquin 8 Sonntag 2. Fastensonntag (@) 9 Montag Franziska 10 Dienstag 40 Märtyrer 11 Mittwoch Eulogius 12 Donnerstag Gregor d. Gr. 13 Freitag + Euphrasia 14 Samstag Mathilde 15 Sonntag 3. Fastensonntag 16 Montag -s- Heribert 0 17 Dienstag Gertrud 18 Mittwoch Cyrillus 19 Donnerstag Josef 20 Freitag Joachim 21 Samstag Benediktus 22 Sonntag 4. Fastensonntag 23 Montag Otto @ 24 Dienstag Gabriel 25 Mittwoch Mariä Verkündig. 26 Donnerstag Ludqer 27 Freitag Rupert 28 Samstag Guntram 29 Sonntag Passionssonntag Q) 80 Montag Quirinus 31 Dienstag Balbina März 8. März: Eintopf-Sonntag 1. März 32: Stillegung der Grube Von der Heydt und Entlassung von weiteren 3 000 Saarbergleuten. Die lothringischen Gruben entlassen 5 000 Soarbergleute. 1. März 34: Neuorganisation der Deutschen Front. Die NSDAP, geht in der Deutschen Front auf. 1 März 35: Große Nückgliederungsfeterlichkeiten. Der Führer weilt im Saargebiet und dankt der Saarbevöl- kerung für die bewiesene Treue. 12. März 27: Der Völkerbund beschließt, daß die fran- zösischen Truppen das Saargebiet verlassen müssen und ein Bahnschutz eingerichtet werden soll. 16. März 21: Einführung der Frankenzahlung bei der Eisenbahn und Post. 23. März 19: Ausbruch eines Bergarbeiterstreiks an der Saar. 28. März 19: Clemenceau behauptet in Versailles, im Saargebiet gäbe es 150 000 Franzosen. 31. März 19: Bergleute werden von den Franzosen ver- haftet und mit Gefängnis bestraft, weil sie sich nicht zur Arbeit requirieren lassen. Hundertjähriger Kalender: Mutmaßliche Witterung. Vom 1. bis 5. rauh und kalt; 6. bis 10. warm; 11. Regen; 14. bis 16. schön; 17. bis 19. alle Morgen kalt und rauh; 22. kalter Sturm, der bis 29. anhält; 31. Regen. Wetterregeln. Ist es an Josephus klar — wird es ein gesegnet Jahr. Der Joseph macht dem Winter ein End. Ist Gertrud son- nig — wird's dem Gärtner wonnig. So viele Fröste im März, so viele im Mai. Wie das Wetter vom Frühlings- anfang (20. März) bis Mitte April, so wird in der Regel der ganze kommende Sommer. Die Witterung an vierzig Ritter und 40 Märtyrer soll vierzig Tage lang anhalten. 12