3«m Geleit! erfchtttterndsten Dokumente des Saarkampfes waren jene Listen der französischen Bergwerködirektion, auf denen neben dem Namen das furchtbare Wort „Entlassen" stand. Das war dann Höhepunkt und trauriges Ende einer Kette von Schikanen, die der deutsche Bergmann anderthalb Jahrzehnte unter der fremden Herrschaft zu erdulden hatte. Über seine per- sönliche Existenz aber hat er die Existenz seines ganzen Vaterlandes gestellt. Der Bergmann au der Saar hat damit unter den bittersten sozialen Verhältnissen und in den schwersten Zeiten der Nation eine Gesinnung bewiesen, mit der er sich selbst ein bleibendes Denkmal in unserem Grenzland errichtet hat. Gerade der Arbeiter, der unter der Erde in Dunkel und Nacht ans schwerstem Werkgang sein Brot verdienen muß, hat sich als der treueste Sohn seiner Heimat gezeigt. Wenn wir in dieser gleichen Gesinnung als deutsche Sozialisten uns das neue Reich erarbeiten, wird das Opfer des treuen Kumpels von der Saar seine gerechte Würdigung erfahren können. Bürckel Gauleiter für Pfalz-Saar 5