J nt v p r -11 g r r b i H i j t: i e P Saarbrück en Volksgemeinschaft Adolf Hitler bei der Eröffnung des Winterhilfswerks 193 5: Volksgenosse, sei glücklich, wenn du im Rahmen deiner Volksgemeinschaft dein tägliches Brot verdienen kannst. > Denn du verdienst es nicht, weil du da bist mit deiner eigenen Kraft, sondern du verdienst es, weil die ganze Volksge- meinschaft binter dir steht. Alle die Millionen ermöglichen es dir, daß du dein Leben hast. Würdest bti allein stehen, was wärst du denn auf dieser Welt! All deine Kulturhöbe, dein Einkommen, das Vermögen, Gehalt nnd Lobn, du erhältst es nur, weil du ein Glied dieser großen Gemeinschaft bist! Die Höhe der Kultur, an der du teilnimmst, du verdankst sie nicht nur der Gegen- wart, sondern der Arbeit der zahllosen Geschleckter vor dir, all der Millionen deutscher Vorfahren, die ihr Leben eingesetzt haben, damit du beute leben kannst, damit dn verdienen kannst. Wir wollen der ganzen Welt und unserem Volke zeigen, daß wir Deutsche das Wort Gemeinschaft nicht als eine leere Phrase auffassen, sondern daß eS für uns wirklich eine innere Verpflichtung enthält. / /-J f