“ 26 11. Monat. November 1895. 30 Tage. DD Evang. Kalender Katy. Nalender | t. V. Ch DV Uurdrtl §rtse CrÜüetein m 15 Sonnt. [17ſ23. n. Tr. Hugo ſ23. n. Tr. Gregor] Mont. |[18[Gottſchalk Maximus Dienst. 119|Clisabeth Cliſabeth Mittw. [20/1 Buß. und Bettag, [Buß- und Bettag, Donn. |[21|Mariä Opf. [Edm. [MariäOpf. [Spl. Freitag |[22] Alphons Cäcilia Samſt. [23]Clemens Clemens . B. V 1.p Oh 3, ) Vf. JEV; R VE Sonnt. |24ſ24. n. Tr. Lebrecht 24. n. Tr. Joh. v.K.| I Not. [sq «(fiir s *fg ts Dienst. [26[Konrad Konrad Mittw. [27ſOtto Virgilius Donn. [28]Günther Günther Freitag [29]Eberhard Saturnin Samſt. [30|Andreas Andreas Hundertjähriger Kalender. Auf ein naß Wetter zur Hand, N folgt ein Winter im Unbeſtand; vem ber. Bis 38. hell v!) güſſe; 16.20. regneriſch; 23.8247 kalt; 25. Regen; 26. ſchöner Herbſt- 27. bei Tag ſchön, Nachts tag ; Regen. DWauernregeln. Viel und langer Schnee gibt viel Frucht und Klee. ; und R ob wenn aber die Sonne ſcheint wohl, ein harter Winter folgen ſoll. will wohl verſtehen bags, der Winter werd' dürr oder naß, der den Martinstag betracht’, des. Siebengeſtirn auch nehm’ in wi; Äatharinenwinter = ein Plack- Morgenroth ~ mit Regen droht.