25 — 11. Monat. November 1893, . 30 Tage. Rodent. |D. | Evang. Kalender | Kath, Kalender Samt. 18| Gottihalt Maximus Gv. VB. Grauel ber BVerwiiit. ; Mtth. 24, Ep. 1. Th. 4. 41. 8. Rath. Bom Senffôrmiein; Matth. 13. &onnt. Mont. Dienit. Mitt. [22] Alphon3 Donn. |23| Clemens Freitag [24| Lebredt Samit. |25| Katharina 20| Edmund 19| 25. n. Gr. Gítjabetb|25. n. Zr. Glijabetb | 21| Mariä Opferung Simplicius Mariä Opf. Gâäcilia Clemens & Johann v. freuj Katharina €. 48. 85. Kath. Mont. |27| Otto Dienft. |28| Günther Mitt. (29( Eberhard Donn. |30| Andreas Sundertjabriger Kalender, November. 1.—4. fhön und freundlich; 5. und 6. Sturm, darauf 3 Zuge ftarfer Regen ; bid 16. don, morgens jebod) nebelig; 17.—26. ts und fait, bann Regen bid zu nbe, 3Sauernregefn. Mie um Katharina trüb ober Tei, jo lvirb aud ber nädfte Hornung fein. Bom jiingft. Geridht; Dratth. 25, Ep. 2. Petri 8. fom Grüuef der BVerwiiftung; DMatth. 24. &onnt. |26| 26. n. Xr. Konrad/26. n. Tr. Konrad (Feier 3. Gebádptn. b. SBerft.) Virgilius Güntber Gaturnin Andreas C Cb ber Winter falt ober warm foit fein, fo gebe am Stllerbeiligen- tag fo fein in bad @ehdly au etner Buden, allba magft du folgendes Seiden juden: bau’ einen Span bapon unb ift er truden; fo wird ein warmer Winter Heranrtuden; ift aber na ber abgebau'ne Span, fo tommt ein falter Winter auf ben Plan. Molten an Martinitag, ber Winter nnbeftänbig werben mag. Katharinenwinter, ein Pladwinter.