— 11 — 4. Monat._____April 1892. 30 Tage. Wochent.jD. Evang. Kalender Kat»». Kalender 17. W. Von Christi Aufersteh. ; Marc. 16, Ep. 1. Cor. 5. Sonnt. 17 H'. Öfters.,RudolphiH. Öfters., Rudolph Mont. 18 Osterm.. ValerianjOsterm., Eleuther Erstürmung no» Pàppel 188». Dienst. 19 Werner Werner, Emma Mittw. 20 Sulpitius Victor C Donn. 21 Adolph Anselm - Freitag 22 Lothar Soter Samst. 23 Georg Georg 18. W Vom unglàub. Thomas; Joh. 20, Ep. 1. Ioh. 5. Sonnt. 24 1. Quas. Albert 1. Quas. Albert Mont. 25 Marcus Marcus, Ev. Dienst. 26 Raimarus Ferdinand 9 Mittw. 27 Anastasius Anastasius Donn. 28 Therese Vitalis Freitag 29 Sibylla Peter v. M. Samst. 30 Eutropius Kath. von Siena. Dir Juden feiern da» siebente Passah-Fest am iS. und ihr Passah-Ende am IS. April. Den 2«. April unsichtbare Sonnenfinsternis. L»uudkrtjäkrifter hakender. April. 1. und 2. windig und regnerisch; 3. bis 10. Schnee, win- dig und rauh; 11. und IS. schön; 22. Regen und rauher Wind. daraus unbeständig. Reif und Frost bis zu Ende. Uaueruregtln. Lharsreitag- und Ofterregrn. soll einen trockenen Sommer geben. So lange es vor St. Markustag warm ist. so lange ist e» nachher kalt. Der April ist nicht zu gut. er beschneit dem Ackermann den Hut. April warm, Mai kühl. Juni naß, füllt dem Bauer Scheuer und Satz- Je zeitiger im April die Schlehe blüht, um so früher vor Jakobi de« Ernte glüht.