42 — So wächst das Büblein froh heran, Glückauf! Es sehnt sich nach der dunkeln Bahn, Glückaufs! Die Lichtlein, sie blinken gar herrlich vor Ort, . Sie führen zum Flötze den Glücklichen fort. Glückauf! Glückauf! Glückauf! Glückauf! mein Bergmann, Glückauf! Da tritt er zu dem Mädchen hin, Glückauf! Reicht ihr die Hand mit biederm Sinn, Glückauf \ Da beut es zum Kuß ihm den rosigen Mund Und tritt mit dem Bergmann zum ewigen Bund. Glückauf! Glückauf! Glückauf! Glückauf! dem Pärchen, Glückauf! Und fröhlich durch des Lebens Last, Glückauf! Geht's mit dem Bergmann sonder Rast! Glückauf! So geht er auch muthig zur ewigen Schicht, Wenn's Lebeuslichtlein vor'm Orte gebricht. Glückauf! Glückauf! Glückauf! Glückauf! zum Himmel, Glückauf! Rebus Rr. 2.