Seite 8 »Die Arbeit** Nr. 8 ; Ein neues Leben beginnt Queischnitte durdi die saarländische Wirtschaft - für dieses Oewerbe beste Zukunfts- aussichten. Daneben besteht noch eine Zweigfabrik in Ldbach mit ., 28 Beschäftigten. (Fortsetzung) In den hübschen Anlagen der früheren Glashütte befinden sich die hellen, weiten Werksräume und der vorbildlich ' eingerichtete . Aufent- haltsraum und die Küche des Westbaues der Saarland- wolle. In der Metallabteilung von Westbau werden hauptsächlich För- derbandrollen für den Grubenbedarf produziert und Maschinen und Er- satzteile nitriert und gehärtet. DLe Holzbearbeitungsabteilung verfertigt Holzwaren für Industrie und Haus- halt. sowie Spielwaren aller Art. Die Abteilungsbelegschaft setzt sich fast ausnahmsweise aus Kriegsbeschä- digten und Frauen zusammen, die mit geschickten Händen die schön- sten Sachen drechseln und mit schö- nen Malereien versehen. Saarland- wolle mit 200, fast nur weiblichen Belegschaftsmitgliedern arbeitet an Kommuni. tntenanzügen, Strickklei- dung für die Kriegsgefangenen, für 'Behördenaufträge und ist jetzt be- auftragt, Kinderpullover für den zi- vilen Bedarf herzustellen. Ferner ist die Margarinefabrik Fau- s er wieder in Tätigkeit. - - Das Eisenwerk Friedrichs- t h a 1 ist auf - den Bau von Herden und die Anfertigung von Kohlen- schaufeln und Ofenrohren einge- stellt 121 männliche und 29 weib- liche Arbeiter und Angestellten sind dort tätig und fast alle im I. V. Me- tall organisiert Die aufs modernste eingerichtete Schuhfabrik Friedrichsthal beschäftigt 155 Arbeiter und Arbeiterinnen gegen 105 vor dem Krieg. Die Fabrik hat sehr gute sozialo Einrichtungen und die Produktion von Grubenschuhen, Straßenschuhen ist ständig im Stei- gen und beträgt 500 Paar Schuhe pro Tag. Außerdem besteht in Friedrichs- thal eine Teigwarenfabrik, eine che- misch - pharmazeutische und zwei1 ohemische Fabriken zur Herstellung von Wichse, Putzmitteln, Wachs und Schusterpech. Große Reparaturwerk- stätten haben in Friedrichsthal ihren Sitz aufgeschlagen, die eine ansehn- liche Anzahl Arbeiter beschäftigen. Korbmöbel, Dekorationskörbe, Wäschetruhen, Körbe für Landwirt- schaft und Industrie und Einkaufs- taschen sind die Erzeugnisse der Korbmacherei Quierschied, die eine Belegschaft von 50 Frauen und Männer zählt. Die hübsche Ausfüh- rung dieser Erzeugnisse zeigen auf den hohen Stand dieses Berufes hin, der viel Geschicklichkeit erfordert und auch dementsprechende Löhne abwirft, die höher sind als in der sonstigen Fertigindustrie. Seit April dieses Jahres hat dieses Gewerbe seinen Zusammenschluß getätigt und seither einen großen Aufstieg er- lebt, Das Weidenmaterial wird größtenteils vpn auswärts bezogen. Deshalb soll jetzt eine Fläche von zwanzig Hektar Land mit Weiden bepflanzt werden. Da große Export- aufträge zu erwarten sind, besteht , In der Kaleidoskopfabrik Quier- schied sind zwanzig Arbeiterinnen mit der Herstellung dieses beliebten Kinderspielzeuges beschäftigt. Die „Strumat“ als einzige Strumpf- fabrik des Saarlandes stellt alle Arten von Strumpfwaren aus Wolle, Baum- und Zellwolle her. Es fehlen zur Produktion dieser von unserer Bevölkerung so dringend benötigten Waren die Rohstoffe. Deshalb ist die Kapazität mit 80 Beschäftigten mit verkürzter Wochenarbeitszeit nur zur Hälfte ausgenutzt. Es sind Aus- sichten vorhanden, daß Auslands- aufträge es erlauben, den Betrieb voll in Gang zu bringen. Eine große Zukunft hat die Grube Göttelborn, die unbeschädigt aus dem Kriege hervorging und ihre Anlagen einer gründlichen Moderni- sierung unterzieht. Gegenwärtig sind dort 4100 Mann beschäftigt, davon ein Teil der Belegschaft der Grube Viktoria. (Fortsetzung folgt.) . Kurznachrichten Oberarbeitsrichter Stiefken Das Mitglied der Verwaltungs- kommission des Saarlandes für' Ar- beit und Wohlfahrt, Direktor Kirn, hat - den Gewerkschaftskollegen Theodor Stiefken vom Industrie- verband Bergbau der Einheits- gewerkschaft als Oberarbeitsrichter in den Senat für Arbeitssachen beim Oberlandosgericht in Saarbrücken berufen. Bekanntmachung - des Landesarbeitsamtes Bei den Betrieben und Verwal- tungen befinden sich noch Arbeits- karten für Belegschaftsmitglieder, die inzwischen ausgeschieden sind. Derartige Arbeitskarten dürfen nicht zurückgehalten werden, son- dern sind umgehend dem • nächst- gelegenen Arbeitsamt zu übersenden, U. S. A. Mehrere Mitglieder der Senats- kommission für Arbeiterfragen, vor der der Präsident der CIO, Philip Murray erschienen ist, haben letzteren darüber informiert, daß die Ansichten, die er über die Notwen- digkeit, die Annahme der Gesetzge- bung über Arbeiterfragen durch den Kongreß hinauszuzögem, geäußert habe, wenig Aussicht auf Erfolg hätten. Der republikanische Senator Wayne Morse. erklärte Murray gegenüber, daß die Öffentlichkeit eine Beschrän- kung der Gewerkschaftstätigkeit for- deto und fügte hinzu: „Der Kongreß wird die Gesetzgebung über die Ar- beiterfragen auf jeden Fall anneh- men.“ Andererseits hat der republi- kanische Senator und Vorsitzende der Kommisison, Robert Traft, das von Murray gemachte Angebot, die CIO einzuberufen, abgelehnt, Herausgeber: Hauptverwalt der Einheit»« i gewerfcschaften. Saarbrücken 3, Brauer* .1 Straße 8 — 8. — Verantwortlich für den 1 Gesamttnhalt: H. Wacker. — Drucks Saarländische Verlagsanstalt u. Druckerei „Antelgen-Annahme nur durch SARAQ, GmbH. — Saarbrücken 3 — St. Johanner Markt 29. Telefon: 3 83 51 und 3 88 52.** Wer eine zweckmäßige Geldanlage sucht, kann sich die Mittel für 1 den künftigen Erwerb elnea Bau- platzes, Hauses od, einer Wohnung schaffen. Für genehmigte Bauten sofortige Finanzierung hei ent- sprechendem Eigenkapital mögL i-- t • SdT~ Größte und älteste Bausparkasse, gemeinnützige Gesellschaft mbH, ■■ ln Ludwigsburg (Württemberg). • 1408 Mlll. RM Vertragsbestand. v__________ J Und nun lieber Leser noch etwa» zu Deiner Unterhaltung und für die Kultur 1 Besuche f lei big die SAARBRÜCKEN. Täglich 15.00, 17.30 u. 20.oo Uhr nrbeiter 4m Haupt-"und Nebenberuf gegen gute Provisionen; evtl, bei Ge- währung eines Aufbau-Zuschusses. — Mitarbeit ln der Lebens-, Kranken- u, Tier-Versicherung mögl. u, erwünscht. AusL schrlftl. Angebote an: „Alblngla** Vers.-Akt.-Ge8., Bez.-Dlr. Saarbr. 8, Robert-Koch-Straße 20. 30070 Jg., ehrliches, klnderlb. Mädchen für Geschäftshaushalt ab sofort gesucht. Unterkunft und volle Verpflegung wird gestellt. Vorzustellen vormittags bei Industriegarage Ernst Greuter u. Söhne, Saarbrücken 3. Mainzer Str. 138. 30067 Verschiedenes Fachbücher, einzeln und ln ganzen Bi- bliotheken, kauft gegen beste Bezah- lung: Julius Hampel, führendes deut- sches Fachzeltschrlftenhaus, Direktion: Heidelberg, Brunnengasse 20/24. 30047 .«.and abends gehts ln die Gambrlnushallel - Frohe Unterhaltung, Billard. Guter bürgerlicher Mlttagstlscb T Gambrinushatle St. Ingbert, Ludwigstraße 58 Kleiner oder mittlerer Gas- od. Elektro- Kühlschrank dringendst zu kaufen ge- sucht. Schrlftl. Angebote unt. Nr. 30066 an SARAG, Saarbrücken 3. Industriegelände, 4000 qm. mit 1—S Hal- len. je 500 qm groß, wenn auch be- schädigt (Instandsetzung wird über- nommen), mit Gleisanschluß innerhalb des Saarlandes, nach Möglichkeit lm Umkreis von 15 km von Saarbrücken, von saarländischem Industrieunterneh- men dringendst zu pachten oder kaufen gesucht. Schrlftl. Angebote unt. Nr. 30063 an SARAG. Saarbrücken 3. Lerqt Englisch und Französisch lm ame- rikanischen u. französischen Fernunter- richt Spracbtehrlnstttut K. A. Flatter, (22b) Frankenthal, Postfach 166.. Industrlegelände, 2—4006 qra groß, mit Gleisanschluß von saarländischem Un- ternehmen dringendst zu kaufen oder zu pachten gesucht. SChrlftL Ang. unt. Nr. 30063 an SARAG, Saarbrückens. , Geachüftiempfehlungen Film-Theater Johannishof, Saarbrücken, weiterhin unter Nummer 41M telefo- nische Kartenvorbesteiiung. 30959 Glas gegen Warenscheck. Schaufenster-, Spiegel und. geschliffenes Glas. Ver- glasung Jeder Art. Fensterkttt einge- troffen- Glaserei Frantz, Saarbrücken 1. Warndtstraße 152, Telefon 90 73. 30060 Hier hilft BON-TEXl Eines schönen Ta- ges macht ihre Wäsche nicht mehr mit. Gegen Schlelßlgwerden aber hilft kein Flicken mehr. Pflegen Sie vorher Ihre Textilien lm BON-TEX-Emeue- rungsbad, das die Reißfestigkeit bedeu- tend erhöht und dadurch die Tragdauer verlängert. Auch verblichene Farben werden lm BON-TEX-Erneuerungsbad wieder aufgefrischt. BON-TEX-Erneue- rungsbad ist fachmännisch erprobt, wis- senschaftlich anerkannt, lm Haushalt gerade heute unentbehrlich! BON-TEX- Erneuerungsbad erhalten Sie bei Ihrem Kaufmann. ' . 30072 Kaufe laufend guterhaltene Bücher auf.' Leihbücherei u. Schrelbwarenhdlg. E. Schwan, St Ingbert, ‘ ■ Kaiserstraße 77 In Saarbrücken findet vom U. Oktober bla 15. . Nov. 1947 eine Kunst-Ausstellung „Madonna mit Kind" statt. — Auaatellungsbedingungen erhalten Kunstmaler und Bild- hauer durch , . Galerie van Hees- Saarbrücken -•!' ‘ 'Bathausstrj 28 a. ZI Filmtheater Johannishof Saarbrücken — Telefon 4104 und 28585 Das bekannte Haus für Veranstaltungen Film - Variete - Theater - Musik - ’ Näheres in der Tagespresse - o Stellenangebot» Die Gestion pour le Gouvernement Ml- lltalre des Rdchlfng‘sche Elsen- und Stahlwerke GmbH., Völklingen (Saar), sucht einen Selbstkostenfachmann, der mit dem Kostenwesen für Hütten- und Fertigungsbetriebe vollkommen vertraut Ist. Kenntnisse allgemeiner und be- triebswirtschaftlicher Art und in der Selbstkostenauswertung sind erwünscht. Angebote mit Lichtbild, Lebenslauf u, Zeugnisabschrift, sind an obige Adresse (Personalabteilung unter Kenn-Nr. 8) zu richten. 30068 Tüchtiger Frlseurgehilfe für sofort ge- sucht. Friseurmeister Viktor Schütz, Dudweiler, Scheldter Straße 53. 30064 Bedeutende Verslchetuuesunternehmmig mit großem Bestand ln allen Sachver-: sicherungs-Zwelgen sucht an allen Plätzen des Saarlandes zührlgö Mit-'