75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 HIERY, A[dalbert]: Die Steinkohlenlagerstätte an der Saar, gegenwärtiger Stand der Erkundung und Zielsetzung für die weitere Untersuchung. — In: Mitt. aus d. Markscheidewesen. Jg. 85. 1978, S. 33—48. HILD, Hermann: Der Weißeiberg bei Oberkirchen und sein Museum. — In: Saarheimat. Jg. 24. 1980, S. 292—293. Mit 1 Abb. KÖNIG, Toni: Das Mineralogische Museum in Oberkirchen. — In: Heimatbuch d. Landkreises St. Wendel. Ausg. 18. 1980, S. 34—41. Mit Abb. LENK, Anton: Steinreiche Frau Stein. Naherholungstip: Mi- neralogisches Museum in Oberkirchen. — In: z.B.: Saar. Jg. 2. 1979. Nr 10, S. 29—30. Mit Abb. NEUMANN, Franz: Geologisches Museum der Berginge- nieurschule Saarbrücken in Von der Heydt. — In: Saarbr. Bergmannskalender 1980, S. 25—32. Mit Abb. PLOCH, Monika: 280 Millionen Jahre alt: Spuren im Sumpf. Trittsiegel aus dem Rotliegenden wurden ausgewertet. — In: Geschichte u. Landschaft. Nr 194. 1980, S. 5. Mit Abb. RÉE, Christoph: Die Toneisensteine im Saar-Nahe-Gebiet. — In: Geolog. Jb. Reihe D. Bd 31. 1979, S. 153—155. ROOS, Wilhelm F. : Vergleichende Erfassung der Kaolin- Kohlentonsteine 3 und 3a des Saarkarbons in ihrer lateralen Erstreckung mittels biogeochemisch-petrographischer Metho- den. — Würzburg 1978. 258 S. Mit Abb., Tab., Kt. u. graph. Darst. Würzburg, Univ., Naturwiss. Fak., Diss, v. 7. 7. 1978. SCHÄFER, Andreas: Sedimenttransport im Permokarbon des Saar-Nahe-Beckens (Oberkarbon und Unterrotliegendes) — Konsequenz für die Entwicklung des Ablagerungsraumes. — In: Zs. d. Dt. Geol. Ges. Bd 131. 1980, S. 815—841. Mit Taf., Kt. u. graph. Darst. Vortrag gehalten auf d. 131, Hauptversammlung d. Dt. Geol. Ges. vom 19.—21. 9. 1979 in Marburg. SCHULTHEISS, Karlheinz: Ein bemerkenswerter Insekten- rest aus dem Rotliegenden des Saar-Nahe-Beckens. — In: Westricher Heimatbl. Jg. 10. 1979, S. 126—127. Mit 1 Abb. SCHULTHEISS, Karlheinz: Der erste Nachweis der Ichno- Gattung Isopodichnus (Bornemann 1889) im Rotliegenden des Saar-Nahe-Beckens. — In: Westricher Heimatbl. Jg. 10. 1979, S. 120—125. Mit Abb.