der Arbeitsgemeinschaft für saarländische Familienkunde im Historischen Verein für die Saargegend. Sonderbd 8. [Bespr.:] Klein, Hanns. —.In: Zs. f. d. Gesdi. d. Saargegend. Jg. 25. 1977, S. 223—224. 220 RASSIER, Heinrich: Saarländische Siedler in Südbrasilien. Ein aufschlußreicher Brief des Auswanderers Philipp Elicker aus Niederlinxweiler vom März 1843. — In: Geschichte u. Landschaft. Nr 148. 1975, S. 3. 221 RÜG, Karl: Wallonische Einwanderung zu den alten Eisen- schmelzen an der Saar. — In: Informationsdienst d. Arbeits- gemeinschaft f. saarl. Familienkunde. Nr 37. 1975, S. 6—10. 222 Eine „SAAR-EXKLAVE" am Bodensee. 500 Blumenberger träumen heute noch von der alten Heimat. — In: Unser Saar- land. Nach d. Schicht. Jg. 71. 1975, S. 2—3. Mit Abb. 223 Die deutschen SIEDLUNGEN an der mittleren Donau. (Hrsg.:) Karl Waldner. — (Homburg-Saar 1965: Ermer). 69 S. Mit Abb. Betr. besonders die Auswanderung aus dem Saarland. 4. Volkskunde a. Allgemeines s. a. 1674, 1832, 2234 224 BUNGERT, Gerd: „Loheier" und „Kolonisten". Volkskund- liche Betrachtung über einen saarländischen „Konflikt". — In: Geschichte u. Landschaft. Nr 150. 1975, S. 4. 225 BUNGERT, Gerhard: Plädoyer für eine saarländische Volks- kunde. — In: Saarheimat. Jg. 20. 1976, S. 8—9. 226 SCHWINGEL, Karl: Einiges aus dem Volksglauben unserer engeren Heimat. — In: Ottweiler Ztg. Jg. 18. 1975, Nr 35. 227 SCHWINN, Theo: So lacht die Saar. — In: Höcherberg- Nachr. Jg. 16. 1975. Nr 38, S. 16; Nr 39, S. 21. c. Bergmännisches Brauchtum s. 686 d. Feste und Feiern Fastnacht und Fastenzeit s. 1819, 1833, 1997, 2027, 2071, 2179 Kirchweih s. 1811 (Erster) Mai 31