IV. Beispiele echt philosophischer Lehre. Soviel zur allgemeinen methodischen Lehre. Ich bringe nun einige besondere Beispiele zur näheren Beleuchtung des Gesagten und alsdann, am Schlüsse, eine Zahl War- nungen vor beliebten Unvorsichtigkeiten, die im Grunde in dem schon Mitgeteilten implizite enthalten sind. 1. Kant’s Behandlung der Teleologie. a) Kant Selbst. An Kant’s Behandlung des Problems der Teleologie sehen wir aufs Klarste, wie ein großer Denker ganz und gar nach unseren Anweisungen bei seiner Arbeit verfährt, vielleicht ohne sich klar bewußt zu sein, daß er es tut. Te- leologie — ja, sie sieht wie eine „Kategorie“ aus; sie ist „Voraussetzung der Möglichkeit“ vieler Erfahrungen; könnten wir doch ohne sie gewisse Naturvorgänge, die organischen, „nicht einmal hinreichend kennenlernen, geschweige denn erklären“. Aber doch eben nur gewisse Naturvorgänge kommen in Frage, nicht alle; Kategorien aber müssen „konstitutiv“ auf alle Natur gehen, indem sie die Erfassung von Natur überhaupt möglich machen. Also ist Teleologie doch keine Kategorie. Aber, halt, hypothetisch, „reflektierend“, vielleicht doch. Kann man ihr in diesem Sinne doch alles unterstellen. Also ist Teleologie so etwas wie eine Hemikategorie.