Vertag ber pürr’fdjeit 3¿jupa«bfttng in <$etp}t(b фиег|1г(ф 14, 5?reißfd)utinfpeftor Dr. SSMtrfc in Зеф: ©er Steine &aierf)tßmuß ßuttfcrß unb feine Skijanbiung. Gin 93eifrag gur SOÎctljobif ЬеЗ. 9\eiigion3unterrid)f3. ^reiß: 1 9ÏÏ. @d)«I6Inlt ber Ikopinj Sochfcn: Фо§ Süihlein gibt Anfängern roertBotte Einteilung nnb and) ben im Elmte Erfahrenen toi&tommene Stnregung. Seminarbireitor Dr. Stiloff in ©ramburg: ®ie neuen ‘cPerifopcn beß &irct)enjai)ceéi, fd)uigemä^ erflärt. T. “Seit: ©ic neuen eöangetifrffcn 'periiopen. 'preiß; get). 2392. 50Pf., geb. 3392, II. §cil: ©ic neuen epiftotifdjen Periiopen. preiß: geb- 3 392. 50 Pf., geb. 4 392, Empfohlen воп ben fiönigl. Äonfifiorien in ШадИсбигд, 4?ofen, Stettin unb ben jî-ôntgi. SRegierungen in 'örombcrg, tSrfurt, Slcgttig. (êunngciifdjc EîolfSfchnle: Фев ißäbagoge unb ber ^bcologe hoben mit gleichem gteifie, mit gleicher Sorgfalt ge- idjafft. 9?icbt einen „EJerfuch" — rote ber Eierfaffer befdjeiben betont — ftellt baS Sud) bar, eine roohlgeluugene Seiftung ift её. Фег fReftenfent tonn nirfit umhin, bem gef (höhten iSerfaffer Wärmften ®an( auSjufpretben unb su loünfdjen, baß recht Biele SlmtSgenoffen (ich burdj biefeS „fjiüfSnuttel" „in bie Schönheit unb £errlid)ieit ber ©diriiten beS Eieuen SeftamenteS“ einfiihren laffen möchten. gej.: Et. ©eißler. ©reinig euangclifdje ^ircbenlicber in unterrid)tiid)en Entwürfen. Preiß: 2 391 Scuifihe Schnljeltung: Фее Sofnng beS ißerfafferS beißt 1. anfehoutih; bähet eine große gabt forgfaltig ouSgeWOhlter SBetfpiele anS ber ©rfirift, ©eidjichte unb Erfahrung; 2. gemiitSroarm, inbem ber SScrfaffet ficb bemüht, nachhaltige ©efüljlS* unb EBittenlregungen auSjulöfen unb baS retigiöfe Sehen beS Schülers ju befruchten. Äönigt S?reißfd)utinfbciior 92Bcft^»t>al : ©aß euangetifebe ^iretjentieb nad) feiner gefd)id)tlid)en (fntttndiung. ©ritte, öermciirfc unb «erbefferte Auflage. Preiß: geb. 3 392. 20 3pf, ^renp_. ©thnljeitung: Ein berbienftooHeS, fehr empfehlenswertes SBerî, bas nach einer ausführlichen ge» fchichtlichcn Überficht im Einhong 78 ifernlieber furj behonbelt, fid) auSjeicfmenb bnreh fcharfe, fchöne nnb fonfrete (Stieberung._____*__________ . Seminaroberieifrer 23. 2S3cttbt in pölig: ®cf)ulanbacf)tcn auf pfl)rf)oiogifff)er ©runbtagc. Preiß: 1 392. 80 Pf. ®ie ©efehe ocr fEfhdfologie, bie fBepgnahme auf baS ünblidje Genien, fühlen unb EBollcn unb bie îînter- effenlreife ber Schüler bebingen ohne fÇrage bie praltifcfie SiuSgeftaltuug ber Elnbachten, inofern fie Ben jugenbiicheu guhörern pm ©egen gereichen fotlen. Dementfprechenb wirb auch bie ffform bem tinblidjen SSerftänbuiS ongepaßt werben muffen, bamit inhaltlich ben ffinbern nichts Berloren geht. ©ireftor 21. (£ortcUieri in Ofterobe: ©адИфе 2D2orgenanbacl)ien für innere Gcfyutcn, Geminare unb сфпИфе 9lnffaííen. 9^it einem 9lni)ange für befonbere ^efitage. ^Preié: geg. 3 39Î., geb. 3 Ж 60 'Pf. Di'cidjSbotc: ®te Elnbachten, bas merit man, finb in langjähriger Schulpraxis entftanben. î)ie Sprache tfi fchlidjt unb ebel. ESir lönnen baS Such empfehlen. SKeftger & SBittig, Seipjig. oso