St. Wendel Don Akazien, Linden und Eschen schützend umgeben, steht die Wendalinuskapelle, Tausende gläubiger Christen pilgern all- jährlich zu demHeilig- tum, um dort Trost, Hoffnung oder Bei- stand in irgend einem Anliegen zu erbitten. Im VDorhofe der Ra- pelle ist der Wendels- brunnen. Dor allem müssen wir uns selber erneuen, verjüngen, befruchten, versammeln, vollenden. Die zähe Puppenhülle unserer lastenden Vergangenheit müssen wir sprengen, die Rückstände des uralten deutshen Chaos hinwegräumen, ein Rei, ein Dolk werden aus dem Wirrwarr von Staaten und Stääthen, der die Ser- splitterung der Völkerwanderung und des „heiligen römischen Reiches deutscher Nation“ no<4 in unsere Gegenwart hinüberspielen läßt. Wir müssen als Staat, als VolkSheit, als Nation endlich einmal fertig, endlih ein Ganzes werden. Walter Bloem. Januat oder Schneemond 1933 1. Wo<He Sonntag Deujahr Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Sreitag u HL. 3 Könige Samstag Dat. ) 6 din Y U | ly 6 7 2. Wo<he Sonntag Montag Dienstag Mittwo< > Donnerstag Sreitag Samstaqg Dat. 2 9 10 11 12 15 14 3 Wode Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerst. € Sreitag ä Samstagqg Dat. I5 16 17 18 19 20 21 4. Woche Sonntag Montag Dienstag Mittwod) Donnerst. & | 26 Sreitag Samstaqg Dat. 22 23 24 25 27 28 5. Wod<e Sonntag Montag Dienstag | Dat. | 29 | 30 ' 31 a... ß