Saarantwort auf die Genfer Frühjahrstagung 1927. it wunder Bruſt um deutsches Leben ] Ringt hier ein eiſenhart Geschlecht Und es vernimmt ohn’ Furcht und Beben, Wie ihr sie brecht Vertrag und Recht. Als OGottgebot führt uns die Pflicht, Und solchen Willen brecht ihr nicht! Kein Schicksal wird ihn je zerschlagen; Wir all’, in Trutz und Treu erprobt, Um unsere Freiheit laßt's uns wagen, Wie wir's im Herzen uns gelobt! Was ihr auch sinnt, die Treue ficht, Und dieſen Willen brecht ihr nicht! Wie heiß auch uns die Pulse pochen Ob allem Leid und welschem Spott, Der selbſt verbrieftes Recht gebrochen, Noch lebt der deutschen Freiheit Oott! Wir ringen um sein Himmelslicht, Und dieſen Willen brecht ihr nicht! Noch jeder Tag wird davon zeugen Trotz aller Fron und hartem Joch, Daß wir uns nie und nimmer beugen Vor Macht und Liſt, wir siegen doch! Und wenn vor Leid das Herz zerbricht, Des Saarvolks Willen brecht ihr nicht! " A. :Z. V