Ä Wmv. RE ~§ VME E ; U Saarkalender für das Jahr 1924. M euch zuerſt die Heimat zu eigen, werdet zuerft Heimat- ſöhne, und dann erst blickt weiter. Dann ftellt Ihr auch in der Sremde ihr werdet ftark ſein! f LIE; Obere Burg bei Kheinbreitbach Denkſpruch aus Die Burgkinder“ § euren deutschen Mann. Werdet Hheimatsöhne, und Vom ſaarländiſchen Hchulkampf. *) Welches Alter haſt du ? „Nicht immer hilſt die rohe Kraft, Doch Wunder wirkt dite Wiſſenſchaft." (Münchener Bilderbogen.) Beſonders macht die Bildung frei, Wenn viel franzöſiſch iſt dabei ; Bedenktlich bleibt da trotz Geſchrei Wohl dies und das und mautcherlei, Fedoch, wie oft, hilft hier auch der Vielſanfte Druck von oben her. Und in der Schule ſitzen ſie, Und in den Gänken ſchwitzen ſie; Die Mutterſprache hoch und hehr, Die kennt man kaum von ungefähr! Vor Augen ſchwebt ein hohes Ziel, Und gute Proxis tut gar viel! „Du, Peter, HStern im Unterricht," mit ſanftem Ton der Lehrer ſpricht, „Quel äge as-tu? *) Stell dich nicht dymm Und bleib bei dieſer frage ſtumm!" „„Ich han die Antwurt ſcho' gefund'n,"" „Ich", ſtottert Peter, „Han –~ e rund'n! "" A. S. mmm | Politische GesundcdhHheitsregeln. Wir Deutſche ſind ſolange Träumer, bis wir an den Prügeln merken, daß wir irgendwo nicht richtig abgehärtet ſind. Rudolf Herzog. On garde toujours la marque de ses origines. (Man behält immer die Spuren ſeiner Abſtammung.) Alterius non sit, qui suus E. Renan („Das Leben Jeſu“). esse potest. (Einem anderen gehöre nicht, wer ſein eigener Herr sein kanz;] Paracelſus ( ahlſpruch). Ich liebe den Verrat, aber ich verachte bet Verrötet Lernt deutſch, ihr ;üzpli e! denn ihr ſeid Deutſche. Herder (Zur Philosophie u. Geſch. T. 2, Kap 3). Teben. Wenn der Reiche fallen will, ſo helfen ihm ſeine Freunde auf ; wenn aber der Arme fällt, ſtoßen ihn auch ſeine Freunde zu Boden. Wenn der Reiche redet, ſo ſchweigt jedermann, und sein Wort hebt man in den Himmel. Wenn aber der Arme f redet, ſo ſpricht man: „Wer iſt der?“ Und so er fehlet, muß er herhalten. Bibel (Jeſus Sirach, Kap. 13). 15