Kinder des Mark empfangen dcnMitielftandes durch Vermittlung des deutfdr-cvangelifchcn Frauenbundes München auf hayeriiehen Gütern unter. “ „ln vielen Einzelfällen auf dem Gebiet der Gefundheitsfürforge, der Armenhilfe, der Waifenhilfc, der Hilfe für cntlaffenc Gefangene, in der Trinkerfürforge u. a. konnte das Wohlfahrtsamt helfend eingreifen. In der Trinkerfürforge arbeitete das Wohlfahrtsamt zufammen mit dem Verein gegen den Mihbraudr geiftiger Getränke.“ „Eine weitere Arbeit des Wohlfahrtsamtes ift die Stellenvermittlung für weiblidie Berufe, weibliche Haus- und Büroangeftellte,“ Der Leiter des Kulturamtes und die Pfarrer Sdiwalfenberg (Merzig), Haike (St. Johann), Alsdorf (Sdreid), Abegg (Riegelsberg), Uhrmacher (St. Arnual), Henn (Gersweiler), Profeffor Trösken (Neunkirchen), Frl. Dr. Erna Meyer (Saarbrücken), Lehrer Schäfer (Dilsburg) und Rektor Ludt (Elversberg) ftelllen fich für belehrende Vorträge zur Verfügung. Mancherlei Beziehungen zu führenden Organifationen und Männern des öffentlichen Lebens braditen den cvangclifchen Standpunkt im kulturellen Leben zur Geltung. 279