10. DIE VEREINIGTE EVANGEL. GEMEINDE Die Mitglieder des vereinigten Presbyteriums waren nach der Nieder- fchrift der erften Sitzung vom 12. November 1817: 1. Der erfte Pfarrer der evangelifdhen Gemeinde Hildebrand, Präfident des Presbyteriums, 2. Der Pfarrer und Gymnafialdirektor Zimmermann, 3. Pfarrer Mügel, 4. Jakob Kar eher, Kaufmann, 5. Dr. mcd. Röchling, 6. Georg Schmidtborn, Kaufmann, 7. Heinrich Schmidtborn, Kaufmann. 8. Chriftian Quien, Kaufmann, 9. Ritter, Kaufmann, 10. Kalck, Land-Chirurgus, 11. Rupp, Advokat, 12. Fauth, Kaufmann, 13. Koch, Kaufmann, 14. Hartung, Handelsmann, 15. Johann Adam Knipper, Baumeifter. In diefer Sitzung wurden u. a. befchloffen, dah der Gottesdienft auch in Zukunft nach einem gedruckten Schema gehalten werden folle. Im folgenden Jahre wurde die Erweiterung des neuen Kirchhofs (fpäter Reitplatz des 7. Dragoner-Regiments) durch Ankauf von Nachbar- gärten in Ausficht genommen1). Die Koften betrugen 2767 Fr. 77ha Cts. Die wödientlichen Betftunden wurden auf zwei vermindert, Mitt- wochs und Freitags um 10 Uhr. Da die ehemalige Reformierte Kirche *) Auf dem gegenüberliegenden alten Kirchhof, wo ehemals die Kreuzkapelle ftand, wurde i. J. 1832 das Hauptzollamtsgebäude errichtet, nachdem die auf- gefundenen Gebeine gesammelt und auf dem neuen Friedhof beigeseht waren, wohin auch die noch erhaltenen Grabfteine und Denkmäler gebracht wurden. 114