181 Links. Erden, Kevenich und Bengel nebst Kinderbeuren gehörten. Die wenigen Hütten von Rissbach. Traben, mit der Schwester- stadt Trarbach wichtig durch den Weinhandel. Ende der NehenbahnPünderich-Traben. Auf der Höhe die 1697 ge- schleifte französische F estung Montroyal. Litzig, erscheint fast wie eine Vorstadt Trabens. Kevenich, kleines Dorf, aus den Steinen der Festung Montroyal erbaut. Rechts. wird. In der Nähe die Ruinen des Klosters Wolf. Trarbach, schön gelegen, in ziemlich engem Thale: über der Stadt die Ruinen der Gräfin bürg. Starkenburg, Dorf auf den Trümmern einer sehr grossen Burg der Grafen von Sponheim. Enkirch, grosses Dorf mit über 2000 Einw., gehörte auch mit Trarbach-Traben zur Spouheimischen Herr- schaft. in der 1557 (Re Re- formation eingeführt wurde. Bnrg, gegenüber die Halte- stelle au der Nebenbahn. Weinbau. Reiler Kirche. Pünderich, euggebautes Dorf, auf der Spitze der Halbinsel gelegen, an der die grosse, schön geschwungene Schleife der Mosel beginnt. Bei der Thalfahrt ist (Re auf Seite 67 erwähnte Ueber- steigung der schmälsten Stelle des Höhenrückens nicht zu raten, da man auf der andern Seite den Dampfer nicht er- reichen könnte. Die Unterbrechung der Fahrt zum Besuche der Marienburg und Alfs a. d. M. wäre freilich sehr zu em- pfehlen. Briedel, Dorf mit Wein- bau und Lohhecken. Reil, am Fusse des Reiler Halses, den die Moselbahn, aus dem Alfthal kommend, durchbricht. Ara Moselufer grossartiger Viadukt. Man sieht oben die Marienburg. Kaimt, amäussersten Ende der Halbinsel gelegen, mit Wein- und Obstbau. Zell, Kreisstadt mit 2575 Einw., hübsche Lage; reger Weinhandel.