Die Mo sei fahrt von Trier bis Coblenz. Zur bequemeren Übersicht der landschaftlichen Schön- heiten im Moselthal geben wir im folgenden für die Reisenden, welche die Reize des Thaies von dem Verdeck der Mosel- dampfer flussabwärts gemessen wollen, eine kurze Zusammen- stellung der Orte und Sehenswürdigkeiten, wie sie dem auf dem Schiffe stromab Fahrenden nach einander erscheinen. Näheres über die Fahrtzeit, sowie über die Einrichtung der Salonboote vergl. S. 9 und 10. Wer über die einzelnen Orte, Einwohnerzahl, Gasthöfe, Geschichtliches über die Ruinen u. dergl. Genaueres zu erfahren wünscht, findet in dem Führer mit Hilfe des am Ende beigegebenen alphabetischen Regi- sters leicht Aufschluss. Von Trier bis Bernkastel. Links. Pallien, darüber die drei vielbesuchten Gartenwirt- schaften, weithin sichtbar das Weisshaus auf dem roten Sandsteinfelsen; lohnender Rückblick auf die Stadt und auf das Gelände hinter der Mariensäule. Hinter dem Ei- senbahndamm die Kapelle St. J ost. Bedeutende Sandstein- brüche. Biewer am Eingänge ins Altenhofthal. Auf beiden Seiten der Mosel Wiesen. Unter der Eiseubahnbrücke j hindurch. Pfalzel. Insel im Flusse. Die Mün- dung der Kyll, weiter zurück Ehrang mit schlankem Turme u, bewaldeten Bergen. Hüttenwerk Quin t. Reell ts. Vorstadt Z ur 1 au b e n, da- vor der hinter der langen, grünen Insel liegende kleine Winterhafen; Zurmayen, dahinterGemüsegärten, weiter zurück die Vorstadt Pauli n, über der Stadt der Petersberg. Ruwer, am Fasse des Grüneberges und an der Ru- wermündung. Blick ins Ru- werthal. W eiter zurückgelegen Kenn am Fusse des Höhenzuges. Grosser Moselbogen nach Osten. Mosel- und Saarfiihrer. 12