118 — zu erreichen ist. Schöner Blick auf die Stadt von der geräumigen Glashalle. Bellevue, die dritte Gartenwirtschaft, ist am bequem- sten von der Chaussee, unterhalb der Napoleonsbrücke, zu erreichen. Gleichfalls umfassende Rundsicht. Lohnender ist noch der Blick von dem hinter dem Weiss- hause aufsteigenden Kockeisberge, dessen getürmtes Kur- haus schon vom Thale aus zu sehen ist. Der nächste Weg von dem sogen. Drachenhause aus in der Nähe des Weiss- hauses. Schöner Blick von der ganzen Berglehne, angenehmer Aufenthalt unter den grossen Eichen. Der Blick reicht bis zu den Höhen bei Longuich und moselabwärts zu den Höhen an der Saar, nach der Eifelseite von den schattigen Gängen aus in die lauschigen Waldthäler, besonders in das am Fusse des Kockeisberges gelegene Thal des Altenhofes mit einer Försterei, die eine Gartenwirtschaft hat. Von Bellevue ist am bequemsten die auf schroffer Fels- kante stehende Mariensäule zu besuchen, ein weithin wahrnehmbares Denkmal, errichtet zur Erinnerung an das Dogma von der unbefleckten Empfängnis. Sehr lohnender Blick auf die Stadt und das Thal, am besten bei sinkender Sonne; unterhaltend auch der Blick auf die Höfe der am Fusse des Felsens gelegene stattliche Hornkas erue. Von der Napoleonsbrücke aus, wie von Bellevue gelaugt man in das schattige und lauschige Busenthal, bequemer Weg an dem murmelnden Bache hin, bis zu dem Wasserfalle, unterwegs angenehme Ruheplätze. Weniger lohnend sind die Ausflugsorte auf dem r. Ufer, ausser dem schon erwähnten Petrishause das idyllische Dörf- chen Olewig, ferner die F o r s t h ü 11 e auf dem waldigen Berge hinter St. Matthi as.*) Trier eignet sich auch als Ausgangsstation für weitere, Ausflüge in die Eifel: nach Kyllburg, Gerolstein, Daun und Manderscheid, ferner nach dem Hochwalde auf der Hochwaldbahn nach Hermeskeil und zum 01zen- hausener Hunnenring, endlich, wie weiter unten aus- geführt werden soll, ins Saarthal, ins obere Moselthal und ins Luxemburger Land, entweder nach Luxemburg oder ins Sauerthal nach Echternach und Umgebung (vergl. S. 122). *) Wer Trier zu längerem Aufenthalte wählt, dem ist als Führer zu den näheren und weiteren schönen Punkten, Thälern und Aus- sichtsorten zu empfehlen: Trierer Wauderbuch, Spaziergänge und Ausflüge in die Umgehung Triers. Mit einer Karte 1:40 000. Mk. 1.—. Verlag von Heinr. Stephanus.