10B t.lmt sich auch das Kunstgewerbe hervor, besonders in der Glasmalerei und der Herstellung’ feinerer Thonwaren, worin ein rühmlicher Fleiss und anerkennenswerter Kunstsinn wahrzunehmen ist. Sehenswürdigkeiten Triers. Die Porta nigra, vom 1. Juni bis zum 80. Sept. von 9—11 Uhr zur Besteigung geöffnet, Eingang in dem Turm nach der Moselseite; sonst Meldung bei dem Kastellan des Kaiserpalastes; Eintrittsgeld J/2—1 M. — Der Dom, in der Nähe des Hauptmarktes, jederzeit mit Ausnahme der Stunden von 12—2 geöffnet; der Domschatz ist im Sommer am Montag, Mittwoch und Freitag von ‘/*12—2 Uhr zu sehen; jede Pers. 1 M., im Winter an den gleichen Tagen und zu der- selben Zeit nach Meldung bei dem Küster (hinter dem Dora 4), I— 3 Pers. 3 M. — Die Liebfrauenkirche, neben dem Dom, täglich mit Ausnahme der Stunden von 12—2 Uhr zu besuchen. Der Kastellan wohnt gegenüber. Die Stadt- bibliothek, im innern Hofe des Gymnasiums, rechts vom Eingänge, kann täglich von 9llt—11 Uhr unter Führung eines Bibliotheksbeamten besichtigt werden, Eintrittsgeld für 1 Pers. 75 Pf., für zwei und mehr Pers. je 50 Pfg. Die Basilika, am Constantinsplatz, jederzeit, mit Ausnahme der Stunden des ev. Gottesdienstes, zu besichtigen; die Küsterwohnung 1. neben der Apsis; Trinkgeld nach Belieben. — Das Provinzialmuseum, in der Ostallee, vom 1. Juni bis zum 15. October und in der Pfingstwoche täglich von II— 1 Uhr geöffnet, am Mittwoch, Sonntag, Pfingstmontag und Peter-Paulstage unentgeltlich, an den übrigen Tagen 1 Pers. 50 Pfg. Von 2—6 Uhr (ausser Montag) kann der Kustos den Eintritt gegen 75 Pf. für die Pers. gestatten. Vom 16. Oct. bis zum 31. Mai (mit Ausnahme der Pfingst- woche) am Mittwoch und Sonntag, am Ostermontag, Himmel- fahrtstfest, Bettag und den beiden Weihnachtsfeiertagen von 11—1 Uhr unentgeltlich geöffnet; sonst wie oben für die Sommermonate angegeben. — Der Kaiserpalast in der Nähe des Provinzialmuseuras, aus dessen Anlagen auch der Eingang zu dem kleinen Häuschen des Führers, jede Pers. 50 Pf. — Das Amphitheater, vom Kaiserpalast 7 Min. au der Strasse nach Olewig, jederzeit zu besichtigen. — Römische Bäder, nach der Mosel hin in der Südallee, jederzeit gegen 25 Pf. Eintrittsgeld für 1 Pers. zu besich- tigen. — Die Moselbrücke, zwei Minuten von den