i 05 im g! et! cit ei, egt )CI1 5er J tuil g- 1« teil ihr an n! ¥ zwauzigpfünder vernagelt. 2 Compagnien drangen bis Dorf Rosny vor. Diesseits 1 Mann verwundet. v. Podbielsky. Versailles, den 31. Dez. General Man- leuffcl meldet: 5 Bataillone der 1. Division machten heute von Ronen einen Vorstoß ans das linke Seine- Ufer gegen stärkere, ans der Gegend von Briare bis Moulincanx und Grand Couronne vorgegangene feind- liche Streitkräste. Diese wurden theils zersprengt, theils in das feste Schloß Robert le Diable geworfen, welches von unsern Truppen erstürmt wurde. Der Feind ver- lor zahlreiche Todte und etwa 100Gefangene, darunter angeblich den Chef der dortigen Franctircurs. Ein offizieller Pariser Bericht ergibt, daß die Be- schießung des Mont Avron am 27. Dezember dem Feinde schwere Verluste zufügte. 17 bei dieser Gele- genheit getödtete oder verwundete Offiziere werden na- mentlich aufgeführt. v. Podbielsky. oci teil dc, P rft bei bi uii W tni tut •oji mb Versailles, den 2. Januar. Die Beschießung der feindlichen Positionen vor der Nordost-Front von Paris am 31. Dezember und am 1. Januar mit Er- folg fortgesetzt. Der Feind hat seine vorgeschobenen Stellungen vor dieser Front eilig geräumt. Das Feuer der Forts Nogent, Rosny und Noisy ist am 1. Januar verstummt. Die 20. Division wurde am 31. Dezember bei Bendome von überlegenen Kräften angegriffen, wies jedoch den Angriff zurück, wobei General von Lüderitz 4 Geschütze nahm. Oberst Wittich mit einer fliegenden Colonue nahm am 30. Dezember bei Svuchez, zwischen Arras und Bethune, 5 Offiziere, 170 Mann gefangen. v. Podbielsky. 8