Arthur Lieberts in unserer Sammlung veröffent- lichte Buch über die gegenwärtige Krise der idea- listischen Philosophie ist der 2. Band in der Reihe der Schriften, die wir den Grundprohleraen unserer Geistesrichtung zu widmen beabsichtigen. Daß der Fragenkreis von Weltanschauungs-Krisen überhaupt, sowie der der heutigen Krise des Idealismus zu den ersten und entscheidendsten Problemen für jeden ge- hört, den diese Weltanschauungsart in irgendwelchem Sinne tiefer angeht, wird kaum in Zweifel gestellt werden. Und eine gründliche Durchklärung des gan- zen hier in Rede stehenden Problemcnkreises muß sowohl denjenigen willkommen sein, die sich in ihren Weltansehauungsgrundlagcn unsicher fühlen, wie auch solchen, die bereits eine gewisse Sicherung ihrer philosophischen Orientierung gewonnen zu haben glauben. Arthur Liebert, dessen Eintreten für Idea- lismus, und dessen pädagogische und philosophische Interpretation weitbekannt ist, dafür gewonnen zu haben, die gegenwärtige Krisen-Prohlematik des Idea- lismus darzulegen, betrachten wir als einen überaus glücklichen Beitrag zur Lösung der Aufgaben, die wir uns mit dieser Bibliothek gestellt haben. E. Hs. 8