1252, Jan 25. — März 27. — Apr. 16. — Mai 22. — Jul. 1. — — 23. — Aug. 17. 1253 [zw. März u. Aug.] 1254, Febr. 13. — Jun. 23. apud Brun¬ swick Haitis Trajecli Magunlie Lorchusen ante Cubani apud Middel- borg. Machlinie Bede erklärt, bis er die ihr geschulde¬ ten 119 Pfund flandr. bezahlt hat. Bergh I, nr. 538. genehmigt eine eventuelle Erbeinsetzung Dietrichs von Barlenhausen in betreff seiner Keichslehen. Winkelmann nr. 536. gestaltet der Abtei Ilfeld Reichsgüter im Werthe bis zu 30 Mark jährl. Einkünfte zu erwerben. Böhmer, Acta I, nr. 361. verleiht seinem Schwager, dem Grafen Hermann v. Henneberg die durch den Tod Ulrichs von Minzenberg erledigten Beichslehn. Winkelmann nr. 538. (Leodicns. dioec.) bittet Mailand den Grafen Thomas von Savoyen gegen Asti, Alba und Chieri zu schützen. Winkelmann | nr. 542. (in palatio venerabilis domini archiepiscopi Maguntini) ist anwesend, als die Grafen Dielher und Eberhard von Katzenellen¬ bogen dem Kloster Eberbach eine Zoll— ermässigung erteilen. Zeugen: Ger¬ hard, Erzbischof von Mainz, Arnold, Erzbischof von Trier u. a. Wenck, Hess. J^andesgeschichte I, Anhang S. 20, n. 20. ¡(in castris) befiehlt die von ihm in Schutz genommene Abtei Himmenrode nicht zu kränken. Böhmer, Acta I, nr. 1154, II. (Vgl. Reg. Willi, nr. 160), (in castris) erklärt die Friesen und andere Fremde innerhalb gen. Ortschaften für frei von Bede und Heerfahrtsleistungen. Bergh 1, nr. 566. • befiehlt seinem Amtmann in Seeland die ^ Abtei Middelburg gegen jeden Feind zu verteidigen. Bergh I, nr. 586. bestätigt das von dem Erwählten von Lüttich den dortigen Canonikern gege¬ bene Statut. Winkelmann nr. 552. verleiht an Simon von Haarlem in Folge | eines Vertrages ein Recht in betreff