Abbildungen Abbildungen Homburg 'Vierherren- waid> Weilesweiler Niederbexbach Altstadt Nevnkirchen Limbach Furpach ,’W Wärsch'- weiler TM tjjEschweil^-pi f**'. Einöd Spiesen Ingweiler Kirkel Weynnemmemalt / \ Volketskirchel fierbach *Herndickum Rohrbach Lautzkircheo. Lampersberg Mittelbach fKlinßHnbtlMjn f *f S V fjliKfingentiacii :Vff den Langen stein Webenheim 4JßKallenberg Klt&t$nck •*>$ yederst ivag* ■ Geuspach >■ Hasel "Riech terifT Alschbach Hholti 'Niederwürz bach, Blickweiler Reichenßrurw Biesingen yOberwürzbach Ommersheim Wecklini Kartographische Bearbeitung. Ratrrund Zimmermarm 2012 Min ba< h Abb. 1: Karte der Kellerei Kirkel, erstellt auf der Basis der Landesaufnahme der Ämter Zweibrücken und Kirkel des Herzogtums Pfalz-Z weibrücken von Tilemann Stella aus dem Jahre 1564. Die Grenzlinie wurde anhand der Flurnamen des Weistums aus dem Jahre 1519 (vgl. oben S. 683-684 und 723-725) eingetragen und zeigt den Kernbereich der ehema¬ ligen Herrschaft Kirkel ohne die Exklaven im Ostertal (Döixenbach und Fürth) und im Bliesgau (Ober- und Niedergailbach u.a.). 839