Glossar Glossar Dieses Glossar erläutert Begriffe und Wörter, die in den Kirkeler Rechnungen des 15. Jahrhunderts verwendet wurden und nicht allgemein verständlich erscheinen. Außerdem werden einige ungewöhnliche Schreibweisen auf eine verständliche Grundform zurückgeführt, um dem geneigten Leser das Verständnis zu erleichtern. In das Glossar wurden ferner auch Begriffe zur Zeitrechnung aufgenommen, die sich nicht unmittelbar auf einen Heiligennamen beziehen oder eher regional ver¬ breitet waren. Das Glossar erhebt keinerlei Anspruch auf eine sprachwissenschaft¬ liche oder etymologische Erklärung der aufgenommenen Begriffe. Eine Reihe von Lemmata konnten nur aus dem Kontext erschlossen werden. Neben den einschlägigen Wörterbüchern (Pfälzisches Wörterbuch; Rheinisches Wörterbuch; FOLLMANN, Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten; MARTIN/LIENHART, Wörterbuch der elsässischen Mundarten; GRIMM, Deutsches Wörterbuch; KRÜN ¡TZ, Oekonomische Encyklopädie; Deutsches Rechtswörterbuch und die Mittelhochdeutschen Wörterbücher von BENECKE/MÜLLER/Zarncke und von LEXER) hinaus verwendete Werke sind angegeben. Es sei auch verwiesen auf ähnliche, rechnungsspezifische Glossare bei RÜG, Burg Bucherbach, S. 255-262, und VOLK, Die Rechnungen, S. 913-941. Folgende Abkürzungen wurden verwendet; Adv. Adverb, f. feminin, m. maskulin, n. neutrum, st. Substantiv, v. Verb, mhd. mittelhochdeutsch, pl. Plural, sing. Singular. Querverweise werden mit einem schräg gestellten Pfeil Z" angezeigt. A abe dun - abtun, wegmachen, hier: entsorgen, bei Vieh: schlachten achschen - Achsen achten - schätzen, taxieren, sich auf den Preis einigen, vgl. Grimm, Deutsches Wörterbuch, Bd. l,Sp. 167 bis 1 70 {12 s dhan ich gelost von eym kalbe, han ich geachtet myt dem sche- rer zu Limpach) ahsse - Achse albus - Albus, Weißpfennig, 1 Albus = 8 Pfennig (laut der Kirkeler Rechnung 1479/1480, Nr. 653, fol. 12r) alkeste, alkestein, ale kest(e), allkeste, st.f. - Aalfangkiste, Vorrichtung in der Weiherwirt¬ schaft, vgl. Eid, Der Hof- und Staatsdienst im ehemaligen Herzogtume Pfalz-Zweibrücken, S. 161 (alekorpff d.h. Aalkorb) all- alt Allerselen dag - Allerseelentag, 2. November almant - Allmende almüsen - Almosenempfanger, Bettler als - alles ame - Ohm, ein Flüssigkeitsmaß; die Bezeichnung Zaberer ame deutet daraufhin, daß es sich um das in Zabem (Saveme) im Unteren Elsaß übliche Maßeinheit für Wein handelte 761