bedanke ich mich bei der Kommission für Saarländische Landesgeschichte e. V., welche die Publikation als 46. Band in ihre Veröffentlichungsreihe aufgenommen hat. Abschließend, aber keinesfalls zuletzt, danke ich meiner Mutter, Frau Jutta Trink- aus, für ihre vom Studium über die Examensphase bis hin zur Promotion reichenden, nimmermüden Ermutigungen, den eingeschlagenen Weg vertrauensvoll und selbstbe¬ wusst weiter zu gehen. Meine Eltern ermöglichten mir überhaupt erst die akademische Laufbahn und das Studium der von mir immer - auch außerhalb der Universität - mit großer Leidenschaft betriebenen Disziplin, der Geschichtswissenschaft. Trier, Frühjahr 2014 6