In zweiter Auflage Hegt vor: ARTHUR LIEBERT DIE GEISTIGE KRISIS DER GEGENWART Grundzahlen: 3.15 steif brosch. 3.90 in Halbleinen * „Seine Arbeit ist . . . unternommen auf Grund aus- gebreiteter Fachkenntnis und durchgeführt in gewandter, bisweilen packender Darstellung." (Voss. Zeitung) * „Liebert bringt für sein Thema eine gründliche ge- schichtsphilosophische Schulung mit, die ihm gestattet, in grobzügiger Weise über Jahrhunderte hinweg den Gang philosophischer Problematik zu skizzieren/' (Derl. Tageblatt) * „Liebert hat die Fülle einer breiten historischen An- schauung." (Sozial. Monatshefte) * „Lieberts Buch funkelt und blitzt auf jeder Seite von neuen Gedanken." (Köln. Volkszeitung) ♦ „Die geistige Krisis der Gegenwart ist das Gewisseste, was sich über unsere Zeit aussagen 186t." (Berl. Börsencourier)