Ehrfurcht im Forschen liegt, Ehrfurcht vor dem Geheimnis, desto mehr Trotz und Hohn liegt in der beforschten Welt. Das Erkennen mehrt das Unerkannte. 179 Wir wissen zuviel von dem, wovon wir nichts wissen können! Wissenschaft ist das, was sich widerlegen läßt. Wäre es anders, so gäbe es keine wissenschaftliche Tätigkeit. Philosophie ist nur so lange Liebe zur Weis- heit, als sie sich von Wissenschaften fernhält. 180 Die Pflanze lebt und weiß es nicht. Das Tier lebt und weiß es. Der Mensch erstaunt über sein Leben und fragt. Eine Antwort kann auch der Mensch nicht geben. Er kann nur an die R ichtigkeit seiner Antwort glauben, und darin besteht zwischen Aristoteles und dem ärmsten aller Wilden nicht der geringste Unterschied.