Abb. 1: Seckauer Brevier: Geißelung Christi. Graz, Universitätsbibliothek, cod. 763, Bl. 8V Mag eine solche ,Einspeisung4 der Volkssprache in den lateinischen Basis-Text dieser Frauen-Gebetbücher, in denen Bild und Text sich „zu neuer Einheit im vom Bild gesteu¬ ertem narrativ-devotionalem Vollzug der Passion oder der Heilsgeschichte im Ganzen“,s K Curschmann, Michael: „Wort — Schrift — Bild. Zum Verhältnis von volkssprachlichem Schrifttum und bildender Kunst vom 12. bis zum 16. Jahrhundert“, in: Walter Haug (Hg.): Mittelalter und frühe Neuheit. Übergänge, Umbrüche und Neuansät^e (Fortuna Vitrea 16), Tübingen 1999, S. 378-470, hier S. 393. 19