Camparen, 1400 auf Gumpparn, 1444 ab Gumparn, 1480 aufCumparn. Ältere und jüngere Entlehnung aus vlat. *Campariu zu lat. campus ,Feld4 (Finster- walder 1960/1990, S. 81). 29. Pßersch, Tal und r. Nfl. des Eisack bei Gossensaß, Südtirol: 1174-78, 1179-96 armentarium in Phlers, 1315 Phlers, 1407 Pflers < vlat. *Plera + rom./dt. -.v, idg.-vspr. mit idg. *pel-, ple- ,gießen, fließen, schwimmen4, vgl. alb. plera ,Sumpf (Finsterwalder 1960/1990, S. 78; Kühebacher 1995, S. 317; ANB I 1999, S. 93).13 Siehe auch 1. Pfünz, 8. Leonhardspfunzen 4.4. -p- zu -ff- 30. Erlauf\ r. Nfl. der Donau bei Pöchlarn, Ndöst.: antik 425-30 (15./16. Jh.) Ar/ape, classis Arlapensis (1t. Ant.); verschrieben 2. Jh. (11. Jh.) 'Aps/Au] (Ptol.), um 370 (11. Jh.) Arelate (Tab. Peut.); 832, 853 Erlafa, 832, 853 (11. Jh.), 979 Erlaffa < lat. *Etfe)lapa, idg.-vspr. Komp, mit idg. *er-lor- ,in Bewegung setzen4 und idg. *ap-a ,Wasser4 (Wiesinger 1985, S. 326f.; Wie¬ singer 1990, S. 283f.; ANB I 1999, S. 334). 4.5. Ar-, -K + Ar- zu (-)ch- 31. Altmühl, 1. Nfl. der Donau bei Kehlheim, Obpf.: antik 2. Jh. (11. Jh.) 'AÄKiposvvig (Ptol.); 803 zu 793 (9. Jh.), 895 Alcmona, 832 Alchmuna, 975-80 Alchmona < vlat. *Alcimonia, Komp., wohl kelt. mit idg. *aleq- ,abwehren, schützen4 und kelt. *moniio ,Berg4 im Sinne von ,Gewässer, das bei einem schützenden Höhenzug mündet4 (Reitzenstein 2006, S. 15) oder mit dem kelti¬ schen Gewässernamen wort idg.*mein-/moin- mit Bezug auf das Oppidum .einen Schutzfluss habend4 (Bammesberger 1994/95, S. 256ff.). 32. Kösching/Ingolstadt, Obbay., SN: 10. Jh. zu 9, Jh., 996-1000 Cheskinga; 1021 Cheskingen; ahd. -/>7g-Name mit dem lat. PN Cascus (Reitzenstein 2006, S. 140). 33. Äösmg/Ingolstadt, Obbay., SN: vor 1147 Charse, 1147-56 (1189/90) Kursen, 1162-72 Kersse, 1168/69 (1189/90) Karsin. Entweder < vlat. *Carsianu, lat. *Carsiänum mit lat. PN Carsius (Rcitzenstein 2006, S. 131) oder *Carisianu mit lat. PN Carisius (Greule in diesem Band). 34. Äare/7i/Regensburg, Obpf., SN: 1170 Karrina, 12. Jh. Chaerrine, 1306 Chaerrein, 1474 Kärrent < vlat *Carrina, entweder von kelt. *carr- in air. carrac ,Felsen4 von idg. *kar- ,hart4 oder idg. *(s)kr-s ,schneiden4 oder von 11 Auch diese Etymologie Finsterwalders bezweifelt nun Schürr 2006, S. 149, ohne eine neue zu versuchen. 174