Bibliographie ACS= Holder, Alfred Theophil: Alt-celtischer Sprachschatz, 3 Bde., Leipzig 1896-1913. Adams, James N.: Bilingualism and the Latin Language, Cambridge 2003a. Adams, James N.: Romanitas' and the Latin Language“, in: Classical Quarterly 53/1 (2003b) S. 184-205. Altjohann, Michael: „Bemerkungen zum Ursprung des gallorömischen Um¬ gangstempels“, in: Wolfgang Czysz et al. (Hg.): Provinzialrömische For¬ schungen. Festschrift für Günter Ulbert, Espelkamp 1995, S. 169-203. Anton, Hans Hubert: „Sidonius Apollinaris“, in: Biographisch-Bibliographi¬ sches Kirchenlexikon 10(1995), Sp. 31 -36. BBKL = Bautz, Friedrich Wilhelm / Bautz, Traugott (Hg.): Biographisch- Bibliographisches Kirchenlexikon, 26 Bde., Hamm (Westf.) / Nordhausen 1975-2006. Becker, Sonja: Die Grabgärten der Latènezeit in Mittel- und Westeuropa, Kiel 1992/93 (Diplomarbeit); Dies.: in: Archäologische Informationen 18/1 (1995) S. 75-78. Cancik, Hubert / Franca Fabricius (Mitarb.): Römische Reichsreligion und Provinzialreligion. Globalisierungs- und Regionalisierungsprozesse in der antiken Religionsgeschichte, Erfurt 2003. CIL = Corpus inscriptionum Latinarum. Hrsg, von der Preußischen Akademie (heute Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissensehaften), Berlin 1862 ff Coçkun, Altay: Die gens Ausoniana an der Macht. Untersuchungen zu Decimius Magnus Ausonius und seiner Familie, Oxford 2002. Coçkun, Altay: Besprechung von Dondin-Payre/Raepsaet-Charlier 2001, in: Network for Intercultural Onomastics. Gallo-Roman Séries 2003.2 (http://www.nio-online.net/pubhome.htm). Coçkun, Altay (Hg.): Roms auswärtige Freunde in der späten Republik und im frühen Prinzipat, Göttingen 2005. Co$kun, Altay, mit Beiträgen von Jürgen Zeidler: ,Cover Names’’ and Nomen¬ clature in Late Roman Gaul. The Evidence of the Bordelaise Poet Ausonius. Hrsg, von der Unit for Prosopographical Research (jetzt Proso- pographical Research Unit), Linacre College, Oxford 2003 (http://www.linacre.ox.ac.uk/Files/Pros/CNN.pdf). Coçkun, Altay / Zeidler, Jürgen: „Acculturation des noms de personne et con¬ tinuités régionales ,cachées’: l’exemple des Decknamen dans l’anthropo¬ nymie gallo-romaine et la genèse du Netzwerk Interferenzonomastik“, in: Rivista Italiana di Onomastica 11 (2005a) S. 55-62. 23