82. 1328 (VII 20), französisch: Kuno von Warnesberg wird Lehnsmann des Kuno, Sohn des Jofrid von Bollay, und empfängt von ihm ein Lehen. Der Aussteller und Simon von Wolmeranges siegeln (AD MM B 585 Nr. 155). 83. 1329 (III 26), französisch: Johann gen. Proudoume, Bürger und Meisterschöffe zu Trieueis, quittiert Coine escueir et sire de Boullay den Erhalt von 200 Pfund kl. Tumosen, die dieser ihm schuldete. Der Aussteller siegelt (BN Paris CL 594 Nr. 29). 84. 1330 (IV 26), französisch: Philippes de Hombour prestes citain de Mes erklärt, daß messires li roy de Baihaigne ihm 1500 Pfund kleiner schwarzer Tumosen schuldet, worüber er eine von diesem und seinen Bürgen, nämlich Gottfried, Graf von Linanges, Arnold von Fels (de la Rouche), Johann von Berewairt, Johann von Ouseldanges, Graf Friedrich von Sallewerne, Conne sire de Boullay, Arnold, Propst von Erlon, Burtemin, Propst von Tuonuille und Walter, Propst von Lucembourch, gesiegelte Urkunde besitzt. Nun versichert er dem Kuno, daß er an ihn wegen dieser Bürgschaft in Zukunft keinerlei Ansprüche stellen werde, da der König ihm andere Bürgen genannt hat. Graf Friedrich von Saarwerden und der Aussteller siegeln (BN Paris CL 83 Nr. 4). 85. 1331 (IV 1), lateinisch: Philipp von Wiskirchen, Burgmann zu Sirsperch, verspricht für Michael, Sohn des verstorbenen Wirich von Bettinga, und für alle dessen Helfer gegenüber dem Ritter Kuno von Bolai und dessen Helfern einen Waffenstillstand bis zum ersten Sonntag nach Ostern zu halten. Der Aussteller siegelt (BN Paris CL 49 f° 4. Vgl. Herrmann: Collection, S. 59). 86. 1331 (V 15), lateinisch: Wilhelmus longus miles de Sothra und Johannes Kachele burggreuius de Gnmberch geloben anstelle des Edelknechtes Johann von Numagio und dessen Erben bis 14 Tage nach dem nächsten Pfingstfest gegen den Edelknecht Kuno von Bolleya Frieden zu halten. Die Aussteller siegeln (BN Paris CL 83 Nr. 3. Vgl. Herrmann: Collection, S. 65). 87. 1332 (XI 5), deutsch: Heinrich, Ritter von Wedingesheim vergleicht sich mit demme appete vnn mit demme kowant von Wadegosheim und dem Herrn von Bolchen (der von bolchein) wegen des Dorfes Diffurt. Der Aussteller und Johanne grave von Sarbrukein vnde herre zv kumerze siegeln (LHA Koblenz Best. 218 Nr. 186. Vgl. Burg: Wadgassen, Nr. 449). 88. 1334 (II), französisch: Herzog Rudolf von Lothringen (Raoulz dus de Lorregne et Marchis) belehnt Cunes de Boulay Chevaliers mit Troisfontainnes, Otthonville sowie nostre halte Justice que nous avons a Meganges ou ban et anz espendisses Jusques a chamin cherriable de Mes que vet per le pont a Fleckairde. Der Herzog siegelt (AD MM B 584 Nr. 80). 89. 1334 (VIII 10), deutsch: Heinrich herre zu Vinstingen erklärt, daß er seinem Neffen her Conen zu Bolliche Burg und Stadt Bolliche übertragen hat. Der Aussteller siegelt (AD MM B 584 Nr. 22). 130