korpus jedoch besonders bevorzugt werden und nicht selten durch Alliteration ge¬ stärkt sind, sowie in sonstige korpustypische Formulierungen mit ansatzweise festem Charakter (fest im Sinne der Wiederholbarkeit). Beispiele: zu a) belegte Rechtsformeln: nast anspracben und antwort und erkentenisse; auch: ansprechen und forderung (vgl. RWB I, Sp. 731 f: ansprache ,Klageformel; Forderung, Rechtsstreit4, neigt zur Bildung von Paarformeln und ist im Zusammenhang mit Antwort häufiger belegt; RWB I, Sp. 733: ansprechen münd¬ lich gegen jmd. Klage erheben*; RWB I, Sp. 756f: Antwort (Verteidigungsrede) auf eine Klage4; RWB III, Sp. 215-218: Erkenntnis Anerkenntnis; Urteil, Schiedsspruch4, neigt zur Bildung von Paarformeln; RWB III, Sp. 626: Forderung ,allgemeiner Anspruch auf etw.4, häufig belegt im Zusammenhang mit Ansprache); mit dime briefe und boden (als Paarformel üblich; vgl. RWB II, Sp. 426); unbewart diner/siner eren (vgl. RWB II, Sp. 1264: Ehre bewahren ,Fehde ansagen4); von eren und rechts wegen (als Formel belegt; vgl. RWB II, Sp. 1257); pu minen banden bringen (in fester Verbindung vgl. RWB IV, Sp. 1585 ,herbeischaffen4); unsem banden stellen (in fester Verbindung vgl. RWB IV, Sp. 1595 ,(Sachen) übergeben4); •gu dagegeen dich kommen!schicken (,einen Schiedstag einberufen (lassen)4); nast rade und heljfe (vgl. RWB V, Sp. 958, 965: Hilfe ,Beistand, Unterstützung4, häufig als Formel mit Hilfe und Kat, auch in negativem Kontext ^Beihilfe4)); aen vede und aen vigentschafft (vgl. RWB III, Sp. 468: Feindschaft — rechtliches Synonym zu Fehde)4; zu b) strukturell formelhafte Ausdrucksweisen, oft mit einzelnen Rechtswörtern: — Paarformeln: von (graffesch aff / manne schaff / von gebürte und blutes) wegen bewant und verbuntlich (s.u.); angewonnen und abegelaufen (auch in umgekehrter Reihenfolge) (vgl. RWB I, Sp. 151: ablaufen ,erobern, erstürmen4, Sp. 648: angewinnen ,durch Gewalt erlangen’); des nit enferren oder entwisen (vgl. z.B. RWB III, Sp. 19: entweisen hier ,wegnehmen’); von der myssel undgespenne wegen (vgl. RWB IX, Sp. 697: Mißhell,Streit, Feindseligkeit’; RWB IV, Sp. 555: Gespän Rechtsstreit4, neigt zur Bildung von Paarformeln); mit recht yu verantworten und gu versprechen stehen; — verstärkende (z. T. alliterierende) Dreierformeln: myne amptlude, rette und frunde (vgl. z.B. RWB I, Sp. 576: Amtleute; RWB III, Sp. 866-870: Freund,Verwandter; Bundesgenosse; Vertreter, Schiedsrichter4); 4 Zum rechtlichen Status und entsprechenden sprachlichen Formeln und Bezeichungen vgl. Orth, Fdsbet: Die Fehden der Reichsstadt Frankfurt am Main im Spätmittelalter, Fehderecht und Fehdepraxis im 14. und 15. Jahr¬ hundert, Wiesbaden 1973 (Frankfurter Flistorische Abhandlungen 6), hier bes. 55f. 196