einmal die Mittel erleichtert, wodurch sich der durch Kriegsbedrängnisse entkräf¬ tete Landmann aus seinem dürftigen Zustand in etwas herauswinden und frischen Mut schöpfen könnte. Wäre es einmal, daß durch Beförderung eines tätigeren Geldumlaufs die erschlaffte Industrie wiederum eine neue Schwungkraft erhielte! Möchte der günstige Zeitpunkt bald eintreten, der diesem geld- und mutlosen Zustand auf immer verdränge. . . Schönfärberei kann man den Bearbeitern der drei Kantone Blieskastel, Merzig und Wadern gewiß nicht vorwerfen! Die Departementsverwaltung hat dann bis zum Ende ihrer Tätigkeit anfangs Januar 1814 sich mit Erfolg bemüht, für die Lande zwischen Saar und Mosel eine Besserung der Zustände zu erreichen. 311