Nr. 40 Howert m. ,Höcker, Buckel; Bodenerhebung' (R. K.) 325 Nr. 41 Klamm f. ,enges Tal, Bergspalte, Schlucht' (M. V.) 329 Nr. 42 Matte f. ,Wiese' (R. K.) 343 Nr. 43 Muni m. ,Zuchtstier' (R. K.) 359 Nr. 44 Reben Subst. PI. ,Weinberg' (R. K.) 363 Nr. 45 Schachen in. .Waldstück' (R. K.) 371 Nr. 46 Swanda f. (ahd.) ,ein durch swenden gewonnenes Stück Land' (R. K.) 379 Nr. 47 Trotte f. .Kelter' (M. V.) 387 Nr. 48 überzwerch Adj. .quer(-liegend), schräg' (M. V.) 393 6. Lautliche, morphologische und semantische Auswertung 396 6.1. Lautliche Analyse der .Nordwörter' und .Südwörter' 396 6.1.1. Verhalten zur Zweiten Lautverschiebung (Ruth Kunz) 396 6.1.2. /ft/>/xt/ am Mittelrhein - Schwund des /x/ (Maria Völlono) 397 6.1.3. Frühneuhochdeutsche Diphthongierung und Monophthongierung (Ruth Kunz) 399 6.1.4. Hebung und Senkung (Ruth Kunz) 401 6.1.4.1. Kurzvokale 401 6.1.4.2. Langvokale 401 6.1.5. Entrundung und Rundung (Ruth Kunz) 402 6.1.6. Rhotazismus (Ruth Kunz) 403 6.2. Morphologische Besonderheiten (Maria Völlono) 405 6.2.1. Suffixableitungen 405 6.2.2. Bestimmung des Genus 406 6.3. Relevante semantische Aspekte (Ruth Kunz) 412 6.3.1. Wortfelder: onomasiologische Befunde 412 6.3.1.1. Morphologie I: Bodenvertiefungen, Geländeeinschnitte 413 6.3.1.2. Morphologie II: Erhebungen 414 6.3.1.3. Morphologie III: Form, Lage 414 6.3.1.4. Geologie 414 6.3.1.5. Hydrologie (natürliche Bewässerung) 414 6.3.1.6. Bodenbedeckung (Pflanzenbezeichnungen, Wald, Grasland) 415 6.3.1.7. Kulturnamen 415 6.3.1.8. Fauna 416 6.3.1.9. Formbezeichnungen 416 6.3.1.10. Bauwerke/technische Anlagen 416 6.3.1.11. Sonderland 416 6.3.2. Relevanz der Flurnamen für eine Rekonstruktion des landwirtschaftlichen Sachwortschatzes 417 IX