Ausführungsbestimmungen zum Rundschreiben 1 vom 18.10.1933. Zu 1) Bis auf weiteres ist hierunter Kleinarbeit der einzelnen Mitglieder zu verstehen, Auf¬ klärung von Mund zu Mund über das Saargebiet, seine unnatürliche Abtrennung durch das Versailler Diktat, den Kampf des Deutschtums an der Saar. Abstimmung 1935 usw. Material hierzu liefert auf Bestellung die Geschäftsstelle Saarverein, Berlin. Zu 2) Einführung des Führerprinzips. Der bisherige Vorsitzende bleibt, sofern nichts anderes bestimmt ist, Führer der Ortsgruppe. Jedoch ist er seines Amtes hiermit enthoben, falls er sich in den letzten Jahren marxistisch betätigt hat oder Nichtarier im Sinne der betreffenden Bestimmungen des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums ist, wie überhaupt die Mitgliedschaft von Marxisten und Nichtariern zum Bund der Saarvereine nach den neuen Satzungen untersagt ist. In diesem Falle führt der bisherige Stellvertreter des Ortsgruppenleiters vorläufig die Geschäfte; es ist sofort an den Bundesführer zwecks Ernennung eines Führers der Orts¬ gruppe zu berichten. Der Ortsgruppenführer ernennt seine Mitarbeiter. Die bisher bewährten Kräfte sind dabei in ihren Ämtern zu belassen. Es wird empfohlen, einen Presse- und Propagandawart zu bestellen. Im übrigen soll die innere Arbeit der Gruppen verstärkt werden durch Sprechabende mit Gästen über das Saargebiet, Veranstaltung von Heimatabenden usw. Zu 3) Aufstellung von Listen der Abstimmungsberechtigten. Evtl. Erkundigungen bei den amtlichen Stellen, Meldeämtern. Zu 5) Hierzu ist festzustellen, welche Mitglieder bereit sind (grundsätzlich haben alle die Verpflichtung hierzu) sich entsprechende Stempel anzuschaffen. Diese sind bei einer Stempelfabrik in Auftrag zu geben. Zu 6) Der jeweilige Ortsgruppenführer soll möglichst der NSDAP angehören und sich mit seinem Ortsgruppenführer in Verbindung setzen. BA-R 8014/130. 15. Aufruf Simons Aufruf an alle Deutsche. Deutscher Volksgenosse! Weiht Du, daß 800.000 Deutsche an der Saar vom deutschen Vaterland durch das Versailler Diktat abgetrennt unter art- und volksfremder Herrschaft stehen? Weißt Du, daß im Saargebiet die aus Deutschland desertierten marxistischen und jüdischen Volksverräter unter wohlwollender Duldung der Regierungskommission unsere deutsch¬ bewußten Saarbrüder beschimpfen und terrorisieren, das Deutsche Reich, seine Regierung und den Führer Adolf Hitler öffentlich verleumden dürfen, ja in ihren Zeitungen offenen Landesverrat begehen? Weißt Du, daß dort an der Saar täglich deutsche Arbeiter, weil sie ihr Deutschtum nicht verleugnen, auf die Straße fliegen, Hunger und Elend leiden samt ihren Familien für Deutschland, für ihr Volk und damit für Dich, deutscher Volksgenosse? Weißt Du, daß trotz aller Bedrückung, trotz aller Schikanen, allem Terror, trotz Not und Elend das deutsche Volk an der Saar und vor allem der deutsche Handarbeiter und Bergkumpel seit 15 Jahren einen heroischen, beispiellosen Kampf um sein Deutschtum führt? 479