H.-W. HERRMANN, Inventar der saarländischen Betreffe des Bestandes Collection de Lorraine in der Handschriftenabteilung der französischen Nationalbibliothek, hrsg. v. d, Kommission für Saarländische Landesgeschiehte und Volksforschung und dem Landesarchiv Saarbrücken, Saarbrücken 1964, S. 150 zu Tome 284, f 364. Herrn Dr. Rolf Grosse vom DHl in Paris sei herzlich gedankt für die Überprüfung vor Ort und Übermittlung der durch die Faltung und Heftung des Dokuments auf dem mir vorliegenden Mikrofilm nicht entzifferbaren Stellen der Urkunde. Bonifatius episcopus senius seniorum Dei. Dilectis in Christo filiabus abbatisse et conuentui monasterii de Herbordesheim ordinis sancti Benedicti, Meten[sis] diocesis salutem et apostolicam benedictionem. [-.] Exhibita siquidem nobis uestra petitio continebat, quod quondam Adelbertus comes de Asburg cupiens terrena pro celestibus et caduca pro etemis felici commercio commutare ius patronatus, quod in ecclesia de Welemunstere Metenfsis] diocesis obtinebat, prout spectabat ad eum, uobis et per uos monasterio uestro pro sue et parentum suorum animarum remedio contulit, intuitu pietatis uenerabilis fratris nostri [...] Meten[sis] episcopi ad id accedente consensu, prout in patentibus litteris inde confectis plenius dicitur contineri. Nos itaque uestris supplicationibus inclinati [...] illud auctoritate apostolica confirmamus et presentis scripti patrocinio communimus. [■•] Datum Rome apud sanctum Petmm II non. marcii, pontificatus nostri anno tercio. Nr. 30 Bischof Reynald von Metz beurkundet, daß die Äbtissin und der Konvent des Klosters Herbitzheim ihm auf seine Bitte hin eine in der Saline Saaralben gelegene Salzpfanne, welche ihnen einst von Graf Albert II. von Dagsburg geschenkt wurde, gegen eine Abgabe auf Lebenszeit überlassen haben. 1308, 7. Mai Original verloren. Lateinische Abschrift im Landesarchiv Saarbrücken, Bestand Nassau-Saar¬ brücken 11, Nr. 2444, (= Kopialbuch von Joh. Andreae aus dem Jahr 1638), S. 105. Deutsche Überstzung, ebda., S. 105 f. Regest: A. H. JUNGK, Regesten zur Geschichte der ehemaligen Nassau- Saarbrückischen Lande, Nr. 888, S. 256f. Nos Reygnaldus dei gratia Metensis episcopus. Notum volumus esse universis presentes litteras inspecturis quod religiose domine abbatissa et conventus de Herbotzheim, ordinis sancti Benedicti, nostre Metensis diocesis nobis ad nostram petitionem fideliter concesserunt patellam suam propriam, quam ex donatione nobilis viri domini Alberti comitis de Dagspurg in salina iuxta oppidum nostrum in 596