Obwohl weder in Deutsch-Lothringen noch an der Saar ein den französischen Teilen Lothringens bzw. Luxemburgs quantitativ vergleichbares Arbeitskräftedefizit bestand, profitierten offensichtlich auch die Industrien dieser beiden Regionen in Form eines anwachsenden Zustroms italienischer Arbeiter im Kontext des eigenen Wirtschafts¬ wachstums vom auslösenden Moment des akut xenophoben Klimas im Nachbarland. Die vehemente italienische Zuwanderung an die Saar begann ebenfalls ab Mitte der 1890er Jahre. Zum Jahresende 1905 weilten bereits über 2.000 Italiener im Kreis Saarbrücken, deren Zahl sich bis zum Dezember des Jahres 1909 nochmals verdreifachte (6.000 Italiener) und damit ein Niveau erreichte, das bis 1914 gehalten werden konnte. (Tab.33) Ungefähr je¬ weils ein Drittel der italienischen Einwohner des Kreises lebte dabei auf dem Gebiet der spä¬ teren Großstadt Saarbrücken, wovon wiederum die überwiegende Mehrzahl in Malstatt-Bur- bach residierte. Die Jahre 1906 und 1907 mar¬ kierten die Spitzen der italienischen Vor¬ kriegswanderung in dem Saarkreis, als im Jah¬ resverlauf je zwischen 5.000 und 5.400 Italiener zuwanderten sowie zwischen 3.700 und 4.000 von ihnen den Kreis wieder verließen. Diese Kontingente bescherten dem Saarbrücker Kreis einen Migrationsüberschuß von zirka 1.400 Personen im Jahr 1906 bzw. einen Migrations¬ überschuß von etwa 1.300 Personen im Jahr 1907 allein durch italienische Femwande- rer.135 Der Kriegsausbruch im August 1914 und der italienische Kriegseintritt im Februar 1915 bedeuteten einen brutalen Einschnitt für die Präsenz der italienischen Gastarbeiter in allen drei Teilregionen. Dem deutschen Kriegseintritt folgte eine panikartige Heimreisewelle der Italiener aus den Industriegebieten der Saar-Lor-Lux-Region, obwohl zu Kriegs¬ beginn keine unmittelbare Notwendigkeit zum Wegzug bestand, da Italien bis 1915 in dem Konflikt formell neutral blieb. Allerdings drängten die französischen Behörden, wohl Jahr Zuzug Abzug Gesamt¬ zahl am Jahres¬ ende 1905 3.697 2.035 19Ö"<T 5.404 3.992 3.447 1907 5.050 3.760 4.737 1908 3.011 3.235 4.513 1909 4.193 2.692 6.014 191:0 L S 1.375 719 1,633 789 4.022 1.664 1911 L S 1.387 771 1.464 704 3.945 1.731 1912 L S 1.012 635 837 617 4.120 1.749 " 1913 L S 1.307 843 654 750 4.773 1.842 1914 L S L = Krei 47 532 s Saarbrüc 4.732 2.258 cen-Land 88 116 S = kreisfreie Großstadt Saarbrücken (ab 1910) Quelle : LHA Ko 403/6795-6798 Tab.33 : Die Italiener im Kreis Saar¬ brücken 1905-1914 135 Vg], LHA Koblenz, Best.403/6795, 6796, 6797, 6798: Zu- und Abgangslisten der aus¬ ländischen Arbeiter in dem Regierungsbezirke Trier (1905-1914). 175