10. Jahrhundert abzulehnen; ein Datierungsansatz zwischen 1060 und 1115 ergebe sich aus dem Fehlen Dijoner Einflüsse im Text der Virdunenses.186 Als ihr wahrscheinlicher Verfasser kann nun Hugo von Flavigny187 gelten, dessen Chronik sich als Autograph er¬ halten hat. Auf diesem Exemplar hat Hugo Exzerpte aus medizinischen Werken notiert, ein weiteres wichtiges Indiz. Ohnehin bedingen aber die Lokalisierung in die Gegend um Verdun und die Datierung in das 11. Jahrhundert eine Ablehnung der Autorschaft Liof- fins für die Consuetudines. 186 Textedition in Hallinger, CCM VII/3, S. 375-426; zu Datierung, Verfasserfrage usw. s. ders., CCM VII/1, S. 196-205; damit hat Hallinger selbst seine ältere These revidiert. Kritische Anmer¬ kungen zu diesem Kommentarband bei Gerchow, Gedenküberlieferung, S. 70. 187 vgl. zu ihm Manitius III, S. 512-516 43